16.12.1989: SED wird zu SED/PDS, Lothar de Maiziere wird DDR-CDU-Chef, der „Demokratischer Aufbruch“ wird gegründet.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

SED streitet auf einem Sonderparteitag in Ost-Berlin über ihre Zukunft und die der DDR, schonungslos rechnet sie mit alten Kadern ab und bezeichnet viele von ihnen als Verbrecher.
Schließlich einigt man sich auf einen neuen Namen der Partei: SED/PDS
Lothar de Maiziere wird auf dem Parteitag der Ost-CDU offiziell zu ihrem Vorsitzenden gewählt.
In Leipzig findet der Gründungsparteitag des „Demokratischer Aufbruch“ statt, der eine radikale Demokratisierung der Gesellschaft fordert.

Bildquelle: 1989-12-16 Sonderparteitag SED , Quelle: bundesregierung.de