Kategoriearchiv: N

Niederdürenbach: Burg Olbrück

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Lassen auch Sie sich verzaubern von einer mittelalterlichen Burg im Herzen der Vulkanregion Laacher See. Erleben Sie eine spannende Zeitreise vom Vulkanismus zum Rittertum. Nordwestlich von Koblenz gelegen, ragt die mittelaterliche Burgruine als Wahrzeichen über dem Brohltal auf einem 460 m hohen Phonolithkegel und ist weithin sichtbar. Sie ist heute an die Verbandsgemeinde Brohltal verpachtet und eine der regionalen Touristenattraktionen…“

Weiterlesen

Nürnberg: Nürnberger Burg

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Die Kaiserburg ist das Wahrzeichen Nürnbergs. Seit dem Mittelalter repräsentiert ihre Silhouette Macht und Bedeutung des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation und die herausragende Rolle der Reichsstadt Nürnberg…“ (kaiserburg-nuernberg.de) mehr Bildquelle: Von I, ArtMechanic, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2063254

Nordhausen: KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Mittelbau-Dora steht exemplarisch für die Geschichte der KZ-Zwangsarbeit und der Untertageverlagerung von Rüstungsfertigungen im Zweiten Weltkrieg. Mehr als 60 000 Menschen aus fast allen Ländern Europas, vor allem aus der Sowjetunion, Polen und Frankreich, mussten zwischen 1943 und 1945 im KZ Mittelbau-Dora Zwangsarbeit für die deutsche Rüstungsindustrie leisten. Jeder dritte von ihnen starb…“ (buchenwald.de) mehr Bildquelle: Von Arnold Plesse –

Weiterlesen

Nentershausen: Tannenburg

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Ein begehbares Bilderbuch des Mittelalters entsteht:Mancher denkt, wenn es um das Leben auf unseren mittelalterlichen Burgen geht, an lärmende Feste mit riesigen Fleischkeulen und Bierhumpen, oder Belagerungen, mit Dutzenden Katapulten, die eine Burgmauer unter Beschuss nehmen.Doch wie sah das Alltagsleben der Burgbewohner wirklich aus? Es gibt Burgen, die niemals belagert worden sind. Verbrachte man die Zeit mit Gelagen? Wohl kaum.

Weiterlesen

Neumünster: Museum „Tuch und Technik“

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Spinner, Weber, Tuchmacher: Das Museum Tuch + Technik zeigt ihre Geschichte und die eines uralten Handwerks, von den Anfängen bis heute. Die Besucher können durch 2000 Jahre Geschichte wandern, spannende Ausstellungsstücke entdecken und einige davon selbst ausprobieren…“ (tuchundtechnik.de) mehr Bildquelle: Von Wusel007 – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12519099

Nürnberg: Dokumentationszentrum Reichsparteitaggelände

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Noch heute zeugen auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände im Süden Nürnbergs gigantische Baureste vom Größenwahn des nationalsozialistischen Regimes. Dort, in der unvollendet gebliebenen, für 50.000 Menschen ausgelegten Kongresshalle befindet sich das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände. Die Dauerausstellung „Faszination und Gewalt“ befasst sich mit den Ursachen, Zusammenhängen und Folgen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Im Mittelpunkt steht die Geschichte der Reichsparteitage, die als gewaltige Massenveranstaltungen von

Weiterlesen

Nordhausen: FLOHBURG | Das Nordhausen Museum

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Das Nordhausen Museum ist ein offenes und lebendiges Haus. Mit dem Anbau eines neuen Gebäudeteils konnte die Ausstellungsfläche in einem der ältesten Gebäude der Stadt wesentliche auf insgesamt 1.000 Quadratmeter erweitert werden. Über drei Etagen wird bewegte Stadtgeschichte von ihren Anfängen bis zur Gegenwart, unterstützt von vielen Medien- und Hörstationen, anschaulich dargestellt. Die Ausstellung ist in Schwerpunkte untergliedert. Eine historische

Weiterlesen

Neustadt an der Weinstraße: Hambacher Schloss

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„»Auf, ihr deutschenMänner und Jünglingejedes Standes, welcheder heilige Funkedes Vaterlandes undder Freiheit dieBrust durchglüht,strömt herbei!« Etwa 30.000 Menschenfolgten dieser Einladungzum Hambacher Fest am27. Mai 1832. Von Trompetensignalenund Musikbegleitet, zogen sie diegeschmückten Wege denBerg hinauf zum HambacherSchloss. Auf der höchsten Zinne des Schlosses wurdeerstmals die schwarz-rot-goldene Fahne aufgesteckt. Inzahlreichen Reden, Grußadressen, Liedern und Trinksprüchenforderten die Festteilnehmer die Einheit und Freiheit Deutschlandsund

Weiterlesen

Neuhausen ob Eck: Freilichtmuseum

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„…Unser Freilichtmuseum lebt durch seine Gebäude und die Geschichte, die sich in ihnen abgespielt hat.Zum Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck gehören 25 original historische Gebäude. Sie wurden an ihrem ursprünglichen Standort abgebaut und im Museum genau so wieder aufgebaut. Mit viel Liebe zum Detail wurden sie bei uns so eingerichtet, wie man es früher gemacht hätte – als ob sie noch

Weiterlesen

Neustadt (Sachsen): Stadtmuseum

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Das Museum befindet sich im alten Malzhaus, welches 1768 erbaut und 1995/1996 umfassend saniert wurde. Auf zwei Etagen zeigt das Museum wichtige Etappen der Stadtgeschichte und stellt Persönlichkeiten vor, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind. Angefangen vom Goldbergbau über die Kunstblumenherstellung bis hin zum Landmaschinenbau stellt sich in spannenden Objekten die Geschichte der Stadt Neustadt dar und lädt

Weiterlesen

Nossen: Schloss

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Die Schlossgeschichte geht ursprünglich auf eine Burg aus dem Jahr 1150 zurück, die im Besitz der Ritter von Nuzzin war. Aus der nahe Siedlung gleichen Namens ging das heutige Nossen hervor. Später baute man die Burg zum Schloss um, sie war zeitweilig der Sitz des Abtes von Kloster Altzella und fiel nach der Reformation an Kurfürst August, der es erneut

Weiterlesen

Nürnberg: Museum Tucherschloss

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ N, Trips

„Im zwischen 1533 und 1544 errichteten Tucherschloss wird die Welt der Nürnberger Handelsfamilien des 16. Jahrhunderts lebendig. Die Exponate aus dem Besitz der Patrizierfamilie Tucher gehörten teilweise zur Originalausstattung des Schlosses. Die hochkarätige Sammlung zeigt neben Kunsthandwerk, Möbeln und Tapisserien auch Gemälde vom 15. bis zum 19. Jahrhundert. Besonders beeindruckend sind neben dem berühmten Doppelpokal und dem Tucherschen Tafelservice von

Weiterlesen