Claudia Dillmann: Geliebt und verdrängt: Das Kino der jungen Bundesrepublik Deutschland

info@histomich.de/ November 26, 2018/ Bücher, Nachkriegszeit

„Das Kino der jungen Bundesrepublik Deutschland war vielfältig, konfliktfreudig und lebendig – und somit überraschend anders, als die gängigen Ansichten und Urteile es beschreiben. Seicht und belanglos soll es gewesen sein? Ohne Interesse an der Thematisierung drängender gesellschaftlicher Probleme und der Aufarbeitung deutscher Schuld? Orientiert an Kitsch und vermeintlichem Massengeschmack?…“ (amazon)