NS-Zeit

Erstklassige Presseartikel zum Thema NS-Zeit findest Du hier. Lies hier interessante Hintergrundberichte renommierter Zeitungen und Zeitschriften.

Roland Berger lässt NS-Geschichte seines Vaters aufarbeiten

spiegel.de: „Roland Berger hat die Öffentlichkeit laut „Handelsblatt“ falsch über die NS-Vergangenheit seines Vaters informiert. Deutschlands bekanntester Unternehmensberater lässt nun die Rolle seines Vaters von Historikern prüfen…“ mehr

Wolf Biermann machte Adresse bekannt Die Geschichte der Chausseestraße 131

berliner-zeitung.de: „Franz Rembold öffnet eine Glasvitrine, nimmt die Langspielplatte mit dem grauen Umschlag heraus und legt sie auf den Besprechungstisch. „Wolf Biermann Chausseestraße 131“ steht oben auf dem Cover, darunter ein großes Schwarz-Weiß-Foto. Es zeigt den Liedermacher in einem alten Ohrenledersessel,…“ mehr

„Angst vor Nazis? Wie sollte ich?“

welt.de: „An einem Abend war sie die Tischdame von Hermann Göring, am nächsten Tag saß sie bei der Gestapo zum Verhör: Bismarcks furchtlose Enkelin Hannah von Bredow oszillierte wie sonst kaum jemand zwischen NS-Größen und NS-Verfolgten….“ mehr

Als Hitlers Leiche fast ein Dutzend Mal begraben wurde

t-online.de: „Er wollte ein Nazi-Imperium errichten, am 30. April 1945 beging Adolf Hitler schließlich im zerbombten Berlin Suizid. Für seinen Leichnam begann hingegen eine Odyssee – die erst 1970 enden sollte…“ mehr

Die Nazis passten sogar den Stahlhelm ihrer Ideologie an

welt.de: „Ob Volkswagen, Radios oder Monumentalbauten: Das NS-Regime nutzte Design, um das Böse zu gestalten, sagt der Direktor des niederländischen Design-Museums. Dessen Ausstellung zum braunen Stil ist auch ein Wagnis…“ mehr

Hitler und das „lebensunwerte Leben“

ndr.de: „Als Adolf Hitler im Oktober 1939 die Anordnung zur Ausrottung „lebensunwerten Lebens“ offiziell erlässt, ist die systematische Massentötung behinderter Kinder schon in vollem Gange. Vom „Gnadentod“ ist zynisch die Rede, tatsächlich jedoch werden zigtausend Menschen ermordet…“ mehr

Hitlers politische Karriere begann im Linksextremismus

vom 16. April 2019, 12:28 welt.de: „Am 19. April 1919 wurde in München ein gewisser „Hittler“ zum stellvertretenden Soldatenrat gewählt. Es war seine erste politische Aktivität. Hier dürften die Wurzeln seines Rassenwahns liegen…“ mehr

Für die SA-Leute waren die SS-Mitglieder Verräter“

vom 25. April 2019, 07:57 welt.de: „Anfangs trugen sie Windjacken, dann führten sie in Braunhemden den Krieg auf der Straße. Hitlers SA steht heute im Schatten der SS. Dabei kamen ihr wichtige Funktionen zu, wie eine neue Untersuchung zeigt…“ mehr

Die Ersatzfamilie bot Hitler Rückhalt und Selbstvergewisserung“

vom 20. März 2019, 19:21 welt.de: „Geschenke, Geld und Gunst: Die Historikerin Heike B. Görtemaker rekonstruiert das Leben der engsten Entourage Hitlers. Beispielhaft dafür ist der langjährige Luftwaffen-Adjutant Nicolaus von Below…“ mehr

So erfand Albert Speer sein Attentat auf Hitler

vom 28. März 2019, 16:52 welt.de: „Mit einer dreisten Lüge rettete sich Albert Speer, Lieblingsarchitekt und Rüstungsminister Hitlers, 1946 vor dem Galgen. Ein Aktenfund im britischen Nationalarchiv zeigt jetzt sein cleveres Kalkül…“ mehr

Privatfilme von Eva Braun und Adolf Hitler werden digitalisiert

vom 13. April 2019, 16:06 t-online.de: „Adolf Hitler inmitten einer idyllischen Berglandschaft: Private Aufnahmen seiner Geliebten werden jetzt digitalisiert. Zu sehen sind Eva Braun, Hitler und hochrangige NS-Funktionäre…“ mehr

Streit um Thüringer „Nazi-Kirchenglocken“

vom 08. März 2019, 20:18 mdr.de: „Die Thüringer Kirchenglocken mit Nazi-Symbolik sind zum Zankapfel zwischen Evangelischer Kirche und Denkmalschützern geworden. Sollen sie abgehängt, abgeflext, eingeschmolzen werden oder hängenbleiben, weil sie kulturhistorisch wertvoll sind? Ein „Runder Tisch“ aller betroffenen Gemeinden Mitte April in Erfurt soll Klarheit schaffen…“ mehr

Wie US-Konzerne mit Hitler zusammenarbeiteten

vom 14. März 2019, 08:16 welt.de: „General Motors, Ford und Standard Oil machten gute Geschäfte mit dem Dritten Reich. Zumindest bis Anfang der 40er-Jahre. Über die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA gibt es viele Gerüchte. Was ist dran?…“ mehr

Hitlers Gangsterstück in der Reichskanzlei

vom 17. März 2019, 21:21 sueddeutsche.de: „Am 15. März 1939 zwang Adolf Hitler den tschechoslowakischen Präsidenten Hácha bei einem Treffen in Berlin, der Unterwerfung seines Landes zuzustimmen…“ mehr

Kraftvoll und friedlich: Hitlers Rede vom 30. Januar 1939

vom 02. Februar 2019, 16:20 faz.net: „Im Reichstag droht Adolf Hitler unverhohlen mit der „Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa“. Den Zeitgenossen erscheinen bei der Einordnung der berüchtigten Rede andere Aspekte wichtiger…“ mehr

Die Rede, in der er die Vernichtung der Juden ankündigte

vom 02. Februar 2019, 16:09 zeit.de: „Keine Prophezeiung, sondern geplanter Völkermord: Vor 80 Jahren drohte Hitler erstmals öffentlich den Juden mit Auslöschung. Sie sollten schuld sein am nahenden Krieg…“ mehr

Vor 80 Jahren: Die „Bismarck“ läuft vom Stapel

vom 13. Februar 2019, 07:12 ndr.de: „Schlachtschiffe sind „seltsame, riesengroße, anmutige, geheimnisvolle Wesen“, schreibt der britische Marinesoldat und Journalist Ludovic Kennedy. Damit meint er besonders die „Bismarck“, jenes größte Schlachtschiff der Welt, das am 14. Februar 1939 in Hamburg vom Stapel läuft…“ mehr

Als Hitler ins Kinderzimmer kam

vom 21. Dezember 2018, 08:18 spiegel.de: „Deutsche Spielwarenfirmen stellten sich 1933 in den Dienst des Nationalsozialismus. Das Regime bremste jedoch den Aufmarsch der braunen Puppenarmee – und entdeckte das Kasperle, das fortan Juden verdrosch…“ mehr

Wie die Nazis die deutsche Modekultur zerstörten

vom 04. November 2018, 20:19 welt.de; „Vor 1933 wurden die wichtigsten Modehäuser Deutschlands von Juden geleitet. Die Nazis zerstörten diese Industrie und Kultur. Das wirkt noch bis heute nach. Nun widmet sich erstmals eine Ausstellung dem Thema…“ mehr

Alte SS-Parole prangt an frisch saniertem Haus in Alt Rehse

vom 17. August 2018, 09:10 nordkurier.de: „Trotz schwarzer Schrift auf schwarzem Holz ist eine Inschrift der Nazis am Wachhaus der einstigen „Führerschule der deutschen Ärzteschaft“ noch gut lesbar. Wie wird das Dorf Alt Rehse jetzt mit dem Wahlspruch der Schutzstaffel (SS) umgehen?…“ mehr