NS-Zeit

Erstklassige Presseartikel zum Thema NS-Zeit findest Du hier. Lies hier interessante Hintergrundberichte renommierter Zeitungen und Zeitschriften.

Dodd hatte Affären mit NS-Funktionären: „Hitler leidet unter Kastrationskomplex“

focus.de: „Als der neue US-Botschafter William Dodd 1933 nach Berlin kam, brachte er auch seine Tochter Martha mit. Der attraktiven jungen Journalistin werden zahlreiche Affären mit Nazi-Größen nachgesagt. Doch bald verschrieb sie sich einer anderen Diktatur…“ mehr

Unter einem Gullideckel im Berliner Tiergarten verbirgt sich Hitlers Größenwahn-Projekt

Unter einem Gullideckel im Berliner Tiergarten verbirgt sich Hitlers Größenwahn-Projekt

focus.de: „Schwer zugänglich und gut versteckt: Unter dem Berliner Tiergarten liegen die Überreste von einem wahnwitzigen Großprojekt Adolf Hitlers. Um in die Anlage zu gelangen, muss man durch einen Gullideckel zunächst acht Meter in die Tiefe klettern. Dann steht man mitten in einem großen Tunnel. Doch wofür war dieser einst gedacht? Antworten liefert eine Führung unter ...

So konnten die Verschwörer viele Spuren verwischen

So konnten die Verschwörer viele Spuren verwischen

welt.de: „Bei ihren Ermittlungen kam die Gestapo auf 132 Personen. Tatsächlich wirkten rund 200 Personen aktiv am gescheiterten Staatsstreich vom 20. Juli 1944 mit, wie eine Historikerin aufgedeckt hat…“ mehr

Der Traum vom Reichskraftturm

Der Traum vom Reichskraftturm

spiegel.de: „Hermann Honnef begeisterte die Nationalsozialisten mit Entwürfen für Windräder, die höher als der Eiffelturm sein sollten. Die NS-Spitze hoffte auf eine autarke Energieversorgung – doch dann schaltete sich die SS ein…“ mehr

Wie das KZ Buchenwald befreit wurde

ndr.de: „Im Juli 1937 auf dem Ettersberg bei Weimar durch die SS errichtet, wird das KZ Buchenwald bis zum Kriegsende mit seinen 139 Außenlagern zum größten Konzentrationslager im Dritten Reich. Fast 280.000 Menschen werden innerhalb von acht Jahren interniert, mehr als 56.000 werden ermordet oder sterben infolge von Folter, Hunger oder Medizin-Experimenten. Nach einem Hilferuf der ...

Vor 75 Jahren nahm Adolf Hitler letzte Rache am deutschen Widerstand

Vor 75 Jahren nahm Adolf Hitler letzte Rache am deutschen Widerstand

web.de: „Nur wenige Tage trennten im April 1945 Dietrich Bonhoeffer, Georg Elser und andere Widerstandskämpfer von der Rettung. Doch das untergehende Dritte Reich um Adolf Hitler riss die Verschwörer mit in den Abgrund…“ mehr

„Mit einem „gestohlenen Programm“ begründete Hitler die NSDAP“

welt.de: „Der 24. Februar 1920 gilt als offizieller Gründungstag der NSDAP. Tatsächlich präsentierte Adolf Hitler an diesem Tag die „25 Punkte“ seiner Partei – sie hieß aber noch „Deutsche Arbeiterpartei“…“ mehr

„Ein Fall für die Geschichte“

donaukurier.de: „…Die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse und zahlreiche Kinofilme machten ihn weltberühmt. Kein Gerichtssaal der Welt wurde so oft gefilmt oder fotografiert wie der Saal 600 im Nürnberger Justizpalast. Heute fällt dort das letzte Urteil. Danach ist der Saal nur noch Museum – als Teil des Nürnberger Memoriums, das an die Kriegsverbrecherprozesse nach 1945 erinnert…“ mehr

„Historiker: Es gab „wenige überzeugte Nazis, aber viele Opportunisten““

handelsblatt.com: „Die Commerzbank wird bald 150 Jahre alt. In einer wissenschaftlichen Publikation setzt sich das Institut kritisch mit der eigenen Geschichte auseinander…“ mehr

„Die Geschichte des Brandenburger Tors“

tagesspiegel.de: „Auch in diesem Jahr werden Tausende zu Silvester am Brandenburger Tor feiern. Aber was steckt hinter dem symbolischen Bauwerk?…“ mehr

„Mussolinis betongewordene Angst vor Hitler“

spiegel.de: „Italiens Diktator Mussolini ließ in den Alpen heimlich ein kolossales Verteidigungssystem bauen – aus Furcht vor seinem vermeintlichen Freund Hitler. Die teuren Südtiroler Bunker waren am Ende völlig nutzlos…“ mehr

„Geil Röhm“ und „ Schwul Heil“: Hitler selbst formte den Mythos vom schwulen Nazi

focus.de: „Gab es besonders viele schwule Nazis? Das ist eine der Fragen, mit denen sich der Historiker Daniel Siemens in seiner lesenswerten Geschichte der SA auseinandersetzt. Den Eindruck einer homosexuell „verseuchten“ SA-Spitze erweckte ausgerechnet ein Mann: Adolf Hitler…“ mehr

Die schwimmende Folterkammer der Nazis

spiegel.de: „Nach der „Machtergreifung“ 1933 entledigten sich die Nazis ihrer Gegner, verhafteten und folterten sie. Ein rostiger Bremerhavener Kahn wurde „Gespensterschiff“ genannt – wegen der Schreie der Opfer…“ mehr

Roland Berger lässt NS-Geschichte seines Vaters aufarbeiten

spiegel.de: „Roland Berger hat die Öffentlichkeit laut „Handelsblatt“ falsch über die NS-Vergangenheit seines Vaters informiert. Deutschlands bekanntester Unternehmensberater lässt nun die Rolle seines Vaters von Historikern prüfen…“ mehr

„Angst vor Nazis? Wie sollte ich?“

welt.de: „An einem Abend war sie die Tischdame von Hermann Göring, am nächsten Tag saß sie bei der Gestapo zum Verhör: Bismarcks furchtlose Enkelin Hannah von Bredow oszillierte wie sonst kaum jemand zwischen NS-Größen und NS-Verfolgten….“ mehr

Als Hitlers Leiche fast ein Dutzend Mal begraben wurde

t-online.de: „Er wollte ein Nazi-Imperium errichten, am 30. April 1945 beging Adolf Hitler schließlich im zerbombten Berlin Suizid. Für seinen Leichnam begann hingegen eine Odyssee – die erst 1970 enden sollte…“ mehr

Die Nazis passten sogar den Stahlhelm ihrer Ideologie an

welt.de: „Ob Volkswagen, Radios oder Monumentalbauten: Das NS-Regime nutzte Design, um das Böse zu gestalten, sagt der Direktor des niederländischen Design-Museums. Dessen Ausstellung zum braunen Stil ist auch ein Wagnis…“ mehr

Hitler und das „lebensunwerte Leben“

ndr.de: „Als Adolf Hitler im Oktober 1939 die Anordnung zur Ausrottung „lebensunwerten Lebens“ offiziell erlässt, ist die systematische Massentötung behinderter Kinder schon in vollem Gange. Vom „Gnadentod“ ist zynisch die Rede, tatsächlich jedoch werden zigtausend Menschen ermordet…“ mehr

Hitlers politische Karriere begann im Linksextremismus

vom 16. April 2019, 12:28 welt.de: „Am 19. April 1919 wurde in München ein gewisser „Hittler“ zum stellvertretenden Soldatenrat gewählt. Es war seine erste politische Aktivität. Hier dürften die Wurzeln seines Rassenwahns liegen…“ mehr

Für die SA-Leute waren die SS-Mitglieder Verräter“

vom 25. April 2019, 07:57 welt.de: „Anfangs trugen sie Windjacken, dann führten sie in Braunhemden den Krieg auf der Straße. Hitlers SA steht heute im Schatten der SS. Dabei kamen ihr wichtige Funktionen zu, wie eine neue Untersuchung zeigt…“ mehr