Presse

Interessante Presseartikel zur Deutschen Geschichte findest Du immer hier

Eisenach: Wartburg

Eisenach: Wartburg

Immer einen Besuch wert, die Wartburg bei Eisenach, die 1067 erbaut wurde und 200 m über Eisenach thront. Die Liste des Who-is-Who der Deutschen Geschichte, die auf der Wartburg waren, ist lang, hier nur wenige Beispiele: Angefangen mit der heiligen Elisabeth von Thürigen, die für ein paar Jahre Anfang des 13. Jahrhunderts hier wohnte. Martin Luther ...

Hitlers letzte erfolgreiche Schlacht: die Sommeroffensive 1942

Hitlers letzte erfolgreiche Schlacht: die Sommeroffensive 1942

Während die Wehrmacht 1942 ihre Sommeroffensive vorbereitete, startete die Rote Armee im Mai einen Großangriff in der Ost-Ukraine. Der schnelle Sieg ließ Hitler blind werden für die Risiken beim Vormarsch nach Stalingrad und in den Kaukasus. Bereits im Frühjahr 1942 hatte ein Machthaber im Kreml die ostukrainische Metropole Charkow (auf Ukrainisch Charkiw) als Ziel einer Großoffensive ...

Der "Blitzsieg" im Westfeldzug: Hitlers erfolgreiches Vabanquespiel

Der “Blitzsieg” im Westfeldzug: Hitlers erfolgreiches Vabanquespiel

“Am 10. Mai 1940 beginnt der Westfeldzug der deutschen Wehrmacht. Ziel der Operation mit 3,3 Millionen Soldaten ist die “Zerschlagung Frankreichs” und die Niederwerfung Großbritanniens. Es wird – zumindest den ersten Teil betreffend – ein “Blitzsieg“, mit dem selbst in Deutschland kaum jemand gerechnet hat. Grundlage des Erfolgs ist der später so bezeichnete “Sichelschnittplan”. Sie ist ...

42 Attentate auf Adolf Hitler: War es die "Vorsehung", die ihn rettete ?

42 Attentate auf Adolf Hitler: War es die “Vorsehung”, die ihn rettete ?

Sage und schreibe 42 Attentate auf Adolf Hitler sollen wohl durchgeführt oder geplant gewesen sein. Bereits kurz nach Machtergreifung soll Hitler von einem Kommunisten einen vergifteten Brief erhalten haben, der aber vorher abgefangen wurde. Dies ist der erste nachweislich dokumentierte Attentatsversuch. Der letzte einwandfrei belegbare Attentatsversuch war der durch die Gruppe um Stauffenberg am 20. Juli 1944. Während ...

Erst die Auschwitz-Prozesse sorgten für das "öffentliche Grauen"

Erst die Auschwitz-Prozesse sorgten für das “öffentliche Grauen”

Ziemlich spät begannen in Deutschland Prozesse gegen Hauptverantwortliche des Holocaust. Ebenso wurde jahrelang darum gestritten, welches Recht anzuwenden ist, und die Mehrheit der Deutschen hatte sowieso in den Nachkriegsjahren große Mühe, die Verbrechen an Millionen Juden und NS-Gegnern überhaupt zu akzeptieren. Erst am 20.Dezember 1963 begann der erste Prozess gegen Holocaust –Täter, bekannt auch unter dem Namen ...

Konflikt zwischen Russland und Ukraine ist schon Jahrhunderte her

Konflikt zwischen Russland und Ukraine ist schon Jahrhunderte her

Russland un die Ukraine waren schon immer mit dem Schicksal der Deutschen und so auch mit der deutschen Geschichte verbunden.Es ist schwer, die Jahrhunderte an russischer Geschichte in ihrer gesamten Komplexität in einem Beitrag zu erfassen.Trotzdem wollen wir versuchen, Euch mit diesem Beitrag, einen groben Überblick zur russischen Geschichte und insbesondere zu den Hintergründen des ...

Glauben, Aberglauben und Intrigen: Nährboden für die Hexenverfolgungen

Glauben, Aberglauben und Intrigen: Nährboden für die Hexenverfolgungen

Wenn es um Hexenverfolgung und Hexenverbrennungen geht, denken viele von uns an das Mittelalter. Doch die Verfolgungen begannen ungefähr erst so richtig mit Beginn der Neuzeit und hatten ihre Hochzeit in Europa zwischen 1550 und 1650. Diese 100 Jahre waren geprägt von Krisen verschiedener Art: Missernten wegen der “Kleinen Eiszeit”, Seuchen und nicht zu vergessen, dem Dreißigjährigen ...

Die Glienicker Brücke, geheimnisvoller Agentenaustausch im Kalten Krieg

Die Glienicker Brücke, geheimnisvoller Agentenaustausch im Kalten Krieg

Die “Glienicker Brücke” bot in ihrer jüngsten Geschichte immer wieder Stoff für Agententhriller aus den Zeiten des Kalten Krieges. Dreimal wurden hier an der ehemaligen Nahtstelle zwischen den West- und Ostmächten im ehemals geteilten Berlin hochrangige Spione, Agenten und Dissidenten ausgetauscht. Die Geschichte der Glienicker Brücke, die von je her Berlin und Potsdam über die Havel ...

Die Schlacht bei Tannenberg, der Mythos von den unbesiegbaren Deutschen…

Die Schlacht bei Tannenberg, der Mythos von den unbesiegbaren Deutschen…

Wie damals ranken sich noch heute Mythen und Legenden um die Schlacht bei Tannenberg zwischen dem 26. und dem 30. August 1914.Gegner der Demokratie in der Weimarer Republik und später die Nazis glorifizierten den ruhmreichen Kampf der Deutschen und deren Unschlagbarkeit im Feld.Insbesondere die beiden Chefstrategen Erich Ludendorff und Paul von Hindenburg waren aus der ...

Die Hamburger Sturmflut von 1962: Ein immer noch wirkendes Trauma

Die Hamburger Sturmflut von 1962: Ein immer noch wirkendes Trauma

“Vincinette” klingt eigentlich auf den ersten Blick nicht nach Bedrohung oder Unheil, doch dieses Tief sorgte in der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 1962 für die schwerste Sturmflut, die Hamburg je erlebt hatte. 315 Menschen starben während der Hamburger Sturmflut 1962. Chronologie der Ereignisse Bereits am Vormittag des 16. Februar herrschen in der Elbestadt schwere ...

"Ich klage an": Wie die Nazis die Euthansie vor dem Volk rechtfertigten

“Ich klage an”: Wie die Nazis die Euthansie vor dem Volk rechtfertigten

In perfider wie geschickt getarnter Art sollte der 1941 entstandene Film “Ich klage an” über das Thema “Sterbehilfe” das Euthanasie-Programm der Nazis legalisieren und rechtfertigen. Zunächst als Privatsache dargestellt, wird schon bald die gesellschaftliche Auseinandersetzung gesucht: Prof. Thomas Heyt’s Frau Hanna leidet an multipler Sklerose. Heyt forscht daher an einem Medikament, das Heilung bringen soll, doch ...

"Hitlerjunge Quex" : der "Märtyrertod" als Mittel der Propaganda

“Hitlerjunge Quex” : der “Märtyrertod” als Mittel der Propaganda

Nur wenige Monate benötigte man 1933 für die Produktion von “Hitlerjunge Quex” , einem insbesondere an die Jugend gerichteten Propagandafilm der Nazis. Nicht nur in Deutschland wurde der Film ab September 1933 gezeigt, auch im Ausland lief der Propagandastreifen. “Hitlerjunge Quex” wurde ein kommerzieller Erfolg. Obwohl er von der Filmprüfstelle vor seiner Premiere als “künstlerisch besonders wertvoll” ...

Film "Kolberg" von Veit Harlan: Goebbels' Geheimwaffe für den "Endsieg"

Film “Kolberg” von Veit Harlan: Goebbels’ Geheimwaffe für den “Endsieg”

Mit Produktionskosten von ca. 8,8 Millionen Reichsmark war “Kolberg” der teuerste Film zur Zeit des Nationalsozialismus. Im Rahmen der geistigen Kriegsführung ordnete Propagandaminister Goebbels die Produktion des Films im Sommer 1943 an. Spätestens seit der verlorenen Schlacht von Stalingrad Ende 1942 waren die Zweifel der Bevölkerung am “Endsieg” größer geworden. So musste ein Film her, ...

"Jud Süß" von Veit Harlan: Wegbereiter des Holocaust

“Jud Süß” von Veit Harlan: Wegbereiter des Holocaust

“Harlan habe dazu beigetragen, „die massenpsychologischen Voraussetzungen für die Vergasungen von Auschwitz zu schaffen“”, so Carlo Schmid, früherer bedeutender Staatsreechtler und SPD-Politiker, im Jahr 1951. Er bezog sich damit auf den von Veit Harlan produzierten und 1940 uraufgeführten Streifen “Jud Süß”. Der Film erklärt im Sinne der NS-Ideologie die Politik der Nazis im Kampf gegen die ...

Immer wieder faszinierend: Verschwörungstheorien um Adolf Hitler

Immer wieder faszinierend: Verschwörungstheorien um Adolf Hitler

Hat Adolf Hitler rechtzeitig vor dem Einmarsch der Russen Ende April 1945 per Flugzeug sein “Drittes Reich” verlassen ? Oder mimte ein Doppelgänger Hitlers die letzten Tage im Führerbunker mit Eva Braun ? Vielleicht gefällt diese Version hier ? Hitler hielt sich in einem geheimen Keller der Reichskanzlei bis weit nach dem Krieg versteckt und ...

Die Schlacht bei Lützen, das letzte Gefecht von König Gustav II. Adolf

Die Schlacht bei Lützen, das letzte Gefecht von König Gustav II. Adolf

Heldenkönig Gustav II. Adolf von Schweden, wie liebevoll ihn seine Soldaten nannten, soll sich in der Schlacht bei Lützen im November 1632 selbst in’s Getümmel gestürzt haben, um seinen Mannen zu helfen. Zwei Kugeln von Wallenstein’s Armee trafen den 37-Jährigen und zusätzliche Degenstöße töteten ihn. Trotz sehr hoher Verluste, aber motiviert durch die Heldentaten ihres ...

Aufstieg und Fall von Erich Honecker

Aufstieg und Fall von Erich Honecker

Am 25. August 1912 wird Honecker in Neunkirchen im Saarland geboren. Ab 1928 beginnt er eine Dachdeckerlehre, die er 1930 mit seinem Eintritt in die KPD abbricht. Seit 1926 ist er bereits im Kommunistischen Jugendverband tätig, ab 1933 dann sogar in dessen Zentralkomitee. Von 1937 bis 1945 sitzt Honecker im Zuchthaus in Brandenburg, der Volksgerichtshof ...

"Unternehmen Taifun": Als der russische Winter erbarmungslos zuschlug

“Unternehmen Taifun”: Als der russische Winter erbarmungslos zuschlug

Beinahe hätten im Oktober 1941 Herbstregen und die damit einher gehende Verschlammung des Bodens das “Unternehmen Taifun”, den Angriff der Wehrmacht auf Moskau gefährdet. Dem Chefstrategen, Generalstabschef Franz Halder, und der Wehrmachtsführung ging es dabei vorwiegend nicht um die Einnahme der sowjetischen Hauptstadt an sich, sondern vielmehr um die Zerschlagung eines Großteils der Roten Armee, ...

Ludwig III., der Wittelsbacher, der 1918 unfreiwillig das Licht ausmachte.

Ludwig III., der Wittelsbacher, der 1918 unfreiwillig das Licht ausmachte.

Ludwig III., Cousin des “Märchenkönigs” Ludwig II., war im Gegensatz zu seinen Vorfahren ein volksnaher, durchaus “demokratiefreundlicher” und “wissenschaftsbegeisterter” bayrischer Monarch. Allerdings fiel seine Regentschaft in die Zeit des Ersten Weltkriegs und damit in die starke Abhängigkeit und Loyalität gegenüber Kaiser und Preußen. Mit jedem weiteren Dahinschmelzen des Siegfriedens hatte Ludwig III. das Volk ...

Klaus Störtebeker: Pirat im Dienste der Krone und der Armen

Klaus Störtebeker: Pirat im Dienste der Krone und der Armen

11 seiner 70-köpfigen Männer hätte Klaus Störtebeker vor dem Tod retten können, hätte doch der Hamburger Bürgermeister im Oktober 1401 sein Versprechen gehalten: Der Legende nach soll der zum Tode verurteilte Störtebeker Kersten Miles, dem damaligen Stadtoberhaupt, das Versprechen abgerungen haben, diejenigen Männer vor der Hinrichtung zu verschonen, an denen er, Störtebeker, bereits “geköpft” vorbeiläuft. ...

Benjamin Ferencz, Nazi-Jäger und Chefankläger im Nürnberger Prozess

Benjamin Ferencz, Nazi-Jäger und Chefankläger im Nürnberger Prozess

Mit gerade einmal 27 Jahren war Benjamin Ferencz Chefankläger im Nürnberger Prozess. Ferencz wurde 1920 in Siebenbürgen geboren und emigrierte zusammen mit seinen Eltern nach dem Ersten Weltkrieg in die USA. Dort schloss er 1943 sein Jurastudium ab. Während des Zweiten Weltkriegs kämpfte er kurze Zeit in Frankreich, bevor ihm befohlen wurde, Beweismaterial für Kriegsverbrechen ...

Schlachtschiff  Scharnhorst, Hitlers Aufgebot gegen die feindliche Marine.

Schlachtschiff Scharnhorst, Hitlers Aufgebot gegen die feindliche Marine.

Umgerechnet ca. 500 Mio. Euro waren Hitler der Bau eines 235 m langen, 57 km/h schnell fahrenden und ca.1880 Mann Besatzung aufnehmenden Schlachtschiffs, der “Scharnhorst”, wert. Ab 1934 beginnt der Bau in der Kriegsmarine-Werft in Wilhelmshaven. Bereits ab 1935, nachdem Hitler den Versailler Vertrag für null und nichtig erklärte, wurde es zum gößten Schlachtschiff ...

35 Jahre Fährhafen Mukran, Geschichte eines erfolgreichen Wandels

35 Jahre Fährhafen Mukran, Geschichte eines erfolgreichen Wandels

In nur 4 Jahren stampfte die DDR den Fährhafen Mukran aus dem Boden. Eigens für eine direkte Fährverbindung in das russische (heute litauische) Klaipeda wurde der Hafen errichet und im Oktober 1986 eingeweiht. In nur 2 Tagen sollten die Schiffe hin-und zurückfahren, eine Meisterleistung damals. Die Russen bekamen vorwiegend Maschinen und Möbel, die DDR meistens ...

Wie der Name "Bernadotte" in's schwedische Königshaus kam.

Wie der Name “Bernadotte” in’s schwedische Königshaus kam.

Auf den ersten Blick passt “Bernadotte” gar nicht so richtig als Name für die schwedische Dynastie. Und wenn man vermutet, dass das schwedische Königshaus von irgendeinem Franzosen abstammt, dann liegt man richtig: Jean Baptiste Bernadotte, so sein bürgerlicher Name. Unter Napoleon machte er eine steile Karriere, 1794 schon Genreral und 10 Jahre später Marschall. 1806 erhielt er ...

Werner Heisenberg und Kurt Diebner und das Scheitern von Hitler's Atomwaffe.

Werner Heisenberg und Kurt Diebner und das Scheitern von Hitler’s Atomwaffe.

Eventuell wäre die Weltgeschichte ganz, ganz anders verlaufen , wenn Hitler als Erster eine funktionsfähige Atombombe gehabt hätte… Viel wurde seit Ende des Zweiten Weltkriegs darüber spekuliert. Jetzt scheinen neueste Forschungsergebnisse zu zeigen, dass Nazi-Deutschland eigentlich insgesamt über genügend Uran zur Herstellung einer Atomwaffe verfügte, aber der Einsatz der Atomwaffe letztendlich an zwei konkurrierenden Kernphysikern, ...

"Das Fanal von Zeitz": Die Selbstverbrennung von Oskar Brüsewitz

“Das Fanal von Zeitz”: Die Selbstverbrennung von Oskar Brüsewitz

Der evangelische Pfarrer Oskar Brüsewitz war schon immer ein sehr Unbequemer in der DDR und machte mit zahlreichen Aktionen auf Mißstände im “Arbeiter- und Bauernstaat” aufmerksam: Verbreitung christlicher Schriften, oppositionelle Jugendarbeit und unkonventionelle wie sehr das DDR-Regime anklagende Kampagnen. Bürger seiner Gemeinde mochten Oskar Brüsewitz dafür um so mehr, die Kirchenoberen neben Stasi und Partei aber ...

Der Bau der Berliner Mauer, Symbol des Kalten Kriegs

Der Bau der Berliner Mauer, Symbol des Kalten Kriegs

Um 1 Uhr am 13. August 1961 rollen Panzer, werden Stacheldrähte gezogen und Familien zerrissen, der Mauerbau in Berlin beginnt. Das letzte Schlupfloch der DDR-Bürger in den Westen wird geschlossen. Bereits seit 1952 gibt es zwischen der Bundesrepublik und der DDR eine sehr gut gesicherte Grenze. Doch viele DDR-Bürger nutzen die Jahre danach den noch offenen ...

Wie Jesse Owens Adolf Hitler bei Olympia 1936 die Show stahl.

Wie Jesse Owens Adolf Hitler bei Olympia 1936 die Show stahl.

Der schwarze Sportler Jesse Owens stahl Hitler und dem NS-Regime bei den Olympischen Spielen 1936 die Show. Im Laufen über 100, 200, 4 mal 100 Meter und im Weitsprung gewann Owens 4 Goldmedaillen. Und er gewann auch die Herzen zahlreicher Deutscher, obwohl das Regime immer wieder von der “Übermenschlichkeit” der Weissen auch im Sport sprach. ...

"Wisent", "Boxer"…: Der späte Siegeszug der Jeans in der DDR

“Wisent”, “Boxer”…: Der späte Siegeszug der Jeans in der DDR

Zumindest durch das SED-Regime war die Jeans in der DDR lange verpönt, war sie doch Ausdruck von Rebellion. Erst in den 80-er Jahren feierte sie ihren Siegeszug in der Republik, allerdings vornehmlich als Eigenproduktion, wie die Marken “Wisent” oder “Boxer”. Das Tragen von “Westjeans” wurde weiterhin von den Oberen sehr kritisch gesehen, obwohl diese fleißig ...

Das deutsche Wirtschaftswunder, eine Erfolgsgeschichte ohnegleichen.

Das deutsche Wirtschaftswunder, eine Erfolgsgeschichte ohnegleichen.

Die Entwicklung der Bundesrepublik hin zu einem starken Sozialstaat, wie wir ihn heute kennen, konnte nicht ohne Unterstützung der Alliierten, einer klugen Wirtschafts- und Sozialpolitik sowie die riesigen Kraftanstrengungen der Westdeutschen erfolgen. Marshallplan, Währungsreform und die insbersondere von Ludwig Erhard favorisierte soziale Marktwirtschaft waren wichtige Meilensteine zum oft erwähnten deutschen Wirtschaftswunder. Aber auch die Integration ...

 

close

Verpaß nichts mehr und erhalte regelmäßig News zu TV, Events sowie Buch-Empfehlungen und neue interessante Artikel rund um Deutsche Geschichte !

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.