Reformation – 1547

24.04.1547: Schlacht bei Mühlberg

Kaiser Karl V. bekämpft mit Unterstützung katholischer Reichsfürsten die Protestanten nun offensiver, belegt protestantische Herrscher mit der Reichsacht und besiegt die Truppen der evangelischen Herrscher, insbesondere den “Schmalkaldischen Bund” in der Schlacht bei Mühlberg. Anführer der Protestanten wie Philipp von Hessen und Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen werden gefangengenommen.zeit.demuelberg-elbe.de

01.09.1547: Karl V. verkündet das “Augsburger Interim”

Karl V. verkündet das “Augsburger Interim”:Den Protestanten wird ab sofort die Anerkennung katholischer Glaubensprinzipien aufgezwungen, insbesondere die Vormachtstellung des Papstes.Im Gegenzug wird den Protestanten Laienkelch und Anerkennung bestehender Ehen zugesichert.Dieses, 1548 als Reichsgesetz erlassene Interim, soll bis zu einem späteren Konzil, das die Wiedereingliederung der Protestanten in die katholische Kirche regeln soll, übergangsweise gelten.Ausserhalb ...

close

Verpaß nichts mehr und erhalte regelmäßig News zu TV, Events sowie Buch-Empfehlungen und neue interessante Artikel rund um Deutsche Geschichte !

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.