Sulz am Neckar-Glatt: Schloss Glatt

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ S, Trips

„Im Ost­flü­gel des Schlos­ses wird auf drei Ebe­nen die Ge­schich­te von Dorf und Herr­schaft Glatt dar­ge­stellt. Im Blick­punkt steht das Ver­hält­nis der Herr­schaft zu den Un­ter­ta­nen. Die Her­ren von Neu­neck be­herrsch­ten das Dorf Glatt vom 13. Jahr­hun­dert bis zu ihrem Aus­ster­ben 1671. Das Ver­hält­nis der Her­ren von Neu­neck zu ihren Un­ter­ta­nen ge­stal­te­te sich kei­nes­wegs kon­flikt­frei, wie der Bau­ern­krieg von 1525 schlag­ar­tig be­legt. Im 18. Jahr­hun­dert un­ter­stand die Herr­schaft Glatt den Für­stäb­ten des Klos­ters Muri (1706-1803). Unter dem Krumm­stab war auch in Glatt gut leben. Das Klos­ter Muri be­scher­te der Herr­schaft einen In­no­va­ti­ons­schub. Als Mit­tel­punkt eines reichs­un­mit­tel­ba­ren Mi­nia­tur­staa­tes er­leb­te das Dorf Glatt eine Glanz­zeit sei­ner Ge­schich­te…Das Schloss­mu­se­um steht unter der Trä­ger­schaft der Stadt Sulz am Ne­ckar und wird mitbe­treut vom Bür­ger- und Kul­tur­ver­ein Was­ser­schloss Glatt e. V. Die Ex­po­na­te ent­stam­men über­wie­gend dem reich­hal­ti­gen Fun­dus der Samm­lung Sieg­fried Ess­lin­ger.“ (schloss-glatt.de) mehr

Bildquelle: Von Muesse – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33415810