Brettspiel: Merkator

info@histomich.de/ November 28, 2018/ Dreißigjähriger Krieg, Filme und Spiele

Vorlesen lassen (nur in Deutsch)

“Mitteleuropa im Dreißgjährigen Krieg 1618-1648. Ein Krieg, der in ganz Europa für Schrecken und Verwüstung sorgt. Allein die Stadt Hamburg erlebt in dieser Zeit ihren großen Aufschwung, da sie die Kriegsparteien zu gleichen Teilen mit Waffen, Kleidung und Nahrung versorgt.

Die Spieler handeln als Hamburger Kaufleute mit diesen Waren. Für erfüllte Lieferverträge erhalten sie nicht nur eine Bezahlung, sondern mit der Empfehlung, ein verlässlicher Geschäftspartner zu sein, auch einen neuen Liefervertrag. Sie reisen durch ganz Europa und bis in die neue Welt, um die Waren zu beschaffen oder Verträge zu erfüllen. Da die Verträge immer lukrativer werden, verbessern sich ihre Vertragsverhältnisse; einfache Verträge können weiter veräußerst werden.

Das Besondere an Merkator ist, dass sich die Mitspieler bei diesen Reisen mitnehmen lassen können – auf diese Weise lässt sich manch ein Geschäft im Vorübergehen tätigen. Eine wichtige Währung ist die Zeit – wer zum richtigen Zeitpunkt Zeit spart, kann sie später gewinnbringend einsetzen.

Die Spieler erwerben Anrechte auf zusätzliche Warenlieferungen und nähern sich mit Bauwerken dem Spielziel, am Ende die wertvollsten Verträge und Bauwerke zu haben.

Vielleicht gelingt es ja sogar, den Westfälischen Frieden zu vermitteln?” (amazon)

close

Verpaß nichts mehr und erhalte regelmäßig News zu TV, Events sowie Buch-Empfehlungen und neue interessante Artikel rund um Deutsche Geschichte !

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.