Von der „Freiheit der Andersdenkenden“

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

mdr.de:

„“Dem Karl Liebknecht haben wir’s geschworen, der Rosa Luxemburg reichen wir die Hand“, sang jedes DDR-Kind in der Schule im Musikunterricht. Wer jene Geister waren, denen geschworen und die Hand gereicht wurde, was sie gedacht oder geschrieben hatten, wussten die wenigsten Schulkinder. Und es interessierte scheinbar auch niemanden. Es genügte zu wissen, dass Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zu den Gründern der Kommunistischen Partei gehörten und nach der Niederschlagung des Spartakusaufstandes heimtückisch ermordet worden waren…“

mehr