Schlagwort Archiv: DDR

Impfen: Die Geschichte vom Pieks

info@histomich.de/ April 7, 2020/ DDR, Erster Weltkrieg / Deutsche Kolonien / Russische Revolution, Nachkriegszeit / RAF, Presse, Preussen / 19. Jhdt.

mdr.de: „Das Coronavirus und die weltweit intensive Suche nach einem Impfstoff sind derzeit in aller Munde. Geimpft wird schon seit mehr als 220 Jahren. Die erste moderne Impfung gelang einem englischen Glückspilz. Zu DDR-Zeiten sollten Impfungen die angebliche Überlegenheit des Sozialismus beweisen. Heute ist das Thema aktueller denn je…“ mehr

Aufstand im „Gelben Elend“

info@histomich.de/ März 31, 2020/ DDR, Presse

fr.de: „Die Gefängnisrevolte von Bautzen am 31. März 1950 gilt als erster offener Protest gegen das DDR-Regime. Vor nun 70 Jahren hatten Tausende Männer schon genug vom System der DDR. Und revoltierten im sächsischen Bautzen, wo sie im „Gelben Elend“, dem bereits in der NS-Zeit berüchtigten Knast mit der gelben Klinkerfassade einsaßen…“ mehr

Lutz Seiler: Stern111

info@histomich.de/ März 20, 2020/ Bestseller

„Zwei Tage nach dem Fall der Mauer verlässt das Ehepaar Bischoff sein altes Leben – die Wohnung, den Garten, seine Arbeit und das Land. Ihre Reise führt die beiden Fünfzigjährigen weit hinaus: Über Notaufnahmelager und Durchgangswohnheime folgen sie einem lange gehegten Traum, einem »Lebensgeheimnis«, von dem selbst ihr Sohn Carl nichts weiß. Carl wiederum, der den Auftrag verweigert, das elterliche

Weiterlesen

„Das Volk wusste, was es tat“

info@histomich.de/ März 20, 2020/ Presse, Wende

welt.de: „Zum ersten und einzigen Mal fand am 18. März 1990 in der DDR eine freie Wahl statt. Die Menschen strömten in die Wahllokale. Das Ergebnis war eindeutig: Wiedervereinigung, kein „dritter Weg“…“ mehr

05.04.1990: Neu gewählte Volkskammer konstituiert sich, de Maiziere mit Regierungsbildung beauftragt.

info@histomich.de/ Februar 25, 2020/ April 1990, Wende

Die am 18. März gewählte Volkskammer tritt in Berlin zu ihrer ersten Sitzung zusammen und beauftragt Lothar de Maiziere (CDU) mit der Bildung einer Regierung. Außerdem wird eine Verfassungsänderung beschlossen: Der Bezug zum „Sozialismus“ wird aus der Verfassung gestrichen. Sabine Bergmann-Pohl wird zur Präsidentin der Volkskammer gewählt.„Ratlosigkeit und Ohnmacht „„Von hinten umarmt „„Nicht unter den Rock kriechen“

30.04.1990: Umtauschkurse zur Währungsunion stehen fest.

info@histomich.de/ Februar 25, 2020/ April 1990, Wende

Die Umtauschkurse für die Währungsunion stehen fest: Sämtliche Einkommen und die Mieten werden im Verhältnis 1:1 umgestellt. !:1 können Bar- und Sparguthaben bis zu 4000 Mark umgestellt werden. Erwachsene über 60 Jahren können max. 6000 Mark zu diesem Kurs tauschen, KInder nur bis zu 2000 Mark.„Dann bricht alles zusammen“

05.05.1990: Zwei-plus-Vier-Gespräche beginnen.

info@histomich.de/ Februar 25, 2020/ Mai 1990, Wende

Die Zwei-Plus-Vier-Gespräche (DDDR, BRD + 4 Alliierte) zur Vorbereitung der Deutschen Einheit beginnen in Bonn. An den Gesprächen nehmen die jeweiligen Außenminister teil. Zwei-Plus-Vier-Gespräche: Hintergrundinfos „Wendemarke der Geschichte? „ „Nicht den Buchhaltern überlassen“

18.05.1990: Währungsunion besiegelt.

info@histomich.de/ Februar 25, 2020/ Mai 1990, Wende

Der Staatsvertrag zur Einführung einer Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion wird von Bundesfinanzminister Waigel und DDR-Finanzminister Romberg in Bonn unterschrieben. Hintergrund „ Auf den Kohl eindreschen“ „Das ist schwer abzubremsen“

„Verfolgte zweiter Klasse“

info@histomich.de/ Januar 29, 2020/ DDR, Presse

tagesspiegel.de: „In der DDR gehörte der Antisemitismus zur Staatsdoktrin. Gerade deswegen tat der Staat sich schwer mit dem jüdischen Leben in Ostdeutschland…“ mehr

„Keine Schnitzel für die Spitzel“

info@histomich.de/ Januar 17, 2020/ Presse, Wende

rbb24.de: „Das Neue Forum hatte für den 15. Januar 1990 zu einer „Aktionskundgebung“ an der Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg aufgerufen. Gegen 16 Uhr versammeln sich Zehntausende Demonstranten. „Keine Schnitzel für die Spitzel. Dem Spion kein Telefon. Keine Renten für Agenten“, heißt es auf einem Transparent…“ mehr

„Gleichberechtigung wurde von alten Männern in der SED definiert“

info@histomich.de/ Januar 3, 2020/ DDR, Presse

deutschlandfunk.de: „Frauen in der DDR waren nur scheinbar emanzipiert und gleichberechtigt. Doch das Klischee hat sich im kollektiven Gedächtnis festgesetzt und trägt mit dazu bei, dass über den feministischen Kampf im Osten wenig bekannt ist. Dabei haben Frauen dort viel für ihre Freiheiten riskiert…“ mehr

„Die Schwarzeneggers aus Karl-Marx-Stadt“

info@histomich.de/ Dezember 10, 2019/ DDR, Presse

deutschlandfunkkultur.de: „Auch im Sozialismus wollen Sportler ihre Muskeln definieren. Die Gewichte wurden in den Räumen der Betriebssportgruppen oder in Kellern gedrückt. Erst wurden sie belächelt – später reisten sie durch die ganze Republik, um ihre Körper zu zeigen…“ mehr

„Vor 30 Jahren: Kavelstorfer heben DDR-Waffenlager aus“

info@histomich.de/ Dezember 4, 2019/ DDR, Presse, Wende

ndr.de: „Einwohner von Kavelstorf trauen ihren Augen nicht, als sie am Sonnabend vor dem 1. Advent 1989 von außen unscheinbare, aber eingezäunte und stark bewachte Lagerhallen betreten. Dort finden sie tonnenweise Sturmgewehre, Maschinenpistolen, sogenannte Kalaschnikows, Pistolen und palettenweise Munition…“ mehr

Der geläuterte „Mann mit dem Zettel“

info@histomich.de/ November 13, 2019/ Presse, Wende

ntv.de: „Viele kennen Günter Schabowski lediglich als „Mann mit dem Zettel“, der am 9. November 1989 die Mauer öffnete. Bis heute ist er der einzige ranghohe Vertreter des SED-Regimes, der sich zu seiner Mitschuld am DDR-Unrecht bekennt…“ mehr

1989: Ganz normal anders

info@histomich.de/ Oktober 25, 2019/ DDR, Presse, Wende

freitag.de: „In Ostberlin wird der DEFA-Film „Coming Out“ uraufgeführt. Er ist seiner Zeit voraus, doch bleibt inmitten der Wendewirren zu wenig Zeit, dem Werk gerecht zu werden…“ mehr

Countdown Mauerfall: „Sudel-Edes“ letzter Auftritt am 30.10.1989

info@histomich.de/ Oktober 25, 2019/ Presse, Wende

br.de: „Immer wieder haben sie auch gegen ihn demonstriert. Jetzt verabschiedet sich Karl-Eduard von Schnitzler, für Jahrzehnte Chefagitator des DDR-Fernsehens, vom Bildschirm. Ironie der Geschichte: am Demonstrationsmontag bekommt das zuerst kaum wer mit…“ mehr

Bernd-Lutz Lange: David gegen Goliath: Erinnerungen an die Friedliche Revolution

info@histomich.de/ Oktober 20, 2019/ Bücher, DDR

„Der 9. Oktober 1989 in Leipzig ist der schicksalhafteste Tag der Friedlichen Revolution. Hochgerüstete Polizisten standen mehr als 70.000 Menschen gegenüber. Der gewaltlose Ausgang des Tages hat viele Väter, viele Mütter. Als einer der „Leipziger Sechs“ arbeitete Bernd-Lutz Lange am 9. Oktober mit an einen Aufruf, den Kurt Masur über den Stadtfunk verlas und der dazu beitrug, dass diese Montagsdemonstration

Weiterlesen

„Auferstanden aus Ruinen“: Die Geschichte der DDR-Nationalhymne

info@histomich.de/ Oktober 11, 2019/ DDR, Presse

swr.de: „Nationalhymnen haben eine wichtige Funktion bei der Identifikation der Menschen mit ihrem Staat. Kein Wunder, dass nach der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik vor 70 Jahren auch eine Nationalhymne für den damaligen sozialistischen Staat geschaffen werden sollte…“ mehr

Über die Freiheit in der Musik: Die Geschichte des Jazz in der DDR

info@histomich.de/ Oktober 9, 2019/ DDR, Presse

swr.de: „Jazz galt in der DDR als „Gift des Imperialismus“ und „Ausdruck der Affenkultur“. Dennoch haben sich die Jazzer in Ostdeutschland über alle Anfeindungen und kulturpolitischen Hindernisse hinweggesetzt, sodass sich der Jazz in der DDR auf erstaunlich eigenständige Weise entwickeln konnte. Ein Rückblick auf die Jazz-Szene in der DDR…“ mehr

„Zeit schert sich nicht um Grenzen“

info@histomich.de/ September 30, 2019/ DDR, Presse

spiegel.de: „Hier wurden Ehen angebahnt, Liebhaber sitzengelassen, Revolutionen angezettelt: Seit 50 Jahren verabreden sich Menschen an der Weltzeituhr auf dem Berliner Alex. Dabei wäre das legendäre Kunstwerk fast gescheitert…“ mehr

415 Stunden Normalität

info@histomich.de/ September 27, 2019/ DDR, Presse

sueddeutsche.de: „Ein neues Digitalarchiv gewährt Einblicke in den DDR-Alltag: Auf der Webseite „Open Memory Box“ zeigen Tausende private Clips, wie Familien in der DDR gelebt haben…“ mehr

„Finger weg, das geht alles nach drüben“

info@histomich.de/ September 24, 2019/ DDR, Presse

spiegel.de: „Für viele war es ein Familienritual, ein Stück deutsch-deutsche Geschichte: In 40 Jahren DDR passierten Hunderte Millionen Geschenksendungen die Grenze von West nach Ost – mit Parfüm, Pralinen und Feinstrumpfhosen….“ mehr

Wustrow: Lost Place mit bewegter Geschichte

info@histomich.de/ September 13, 2019/ DDR, Presse, Wende, Zweiter Weltkrieg / Holocaust

ndr.de: „Eine Fahrt über die Halbinsel Wustrow in der Ostsee bei Rerik ist eine Tour durch die deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert. Aus einem ertragreichen Landgut machten die Nationalsozialisten eine Flak-Schule, nach dem Zweiten Weltkrieg stationierte die sowjetische Armee hier eine Garnison. Nach der Wende wurde Wustrow schließlich zu einem Beispiel für hochfliegende Pläne, die am Ende scheiterten. Eine Spurensuche…“

Weiterlesen

Das Ende des Eisernen Vorhangs

info@histomich.de/ September 12, 2019/ DDR, Presse, Wende

tagesschau.de: „Vor 30 Jahren ließ die ungarische Regierung alle DDR-Bürger nach Österreich ausreisen. Der Eiserne Vorhang war damit Geschichte. Helmut Kohl verfolgte ein ganz eigenes Kalkül…“ mehr

Geschichte: iOS-App macht Berliner Mauer per AR erlebbar

info@histomich.de/ August 21, 2019/ DDR, Presse, Wende

macwelt.de: „Vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen. Das bedeutet, es gibt inzwischen eine ganze Generation, die die Mauer nicht mehr gesehen hat, stellt Entwickler Peter Kolski fest und will mit seiner bisher nur für iOS verfügbaren App MauAR die Erfahrung dieser historischen Realität in Berlin zumindest virtuell wieder möglich machen…“ mehr

„Es hätte auch ein Blutbad werden können“

info@histomich.de/ August 19, 2019/ Presse, Wende

spiegel.de: „Mit Gulasch und Bier wollten Aktivisten an der ungarischen Grenze 1989 ein Picknick für die Freiheit feiern – und symbolisch den Zaun abbauen. DDR-Bürger bekamen Wind davon und stürmten plötzlich den Eisernen Vorhang…“ mehr

Als Honecker den Sozialismus für unaufhaltsam erklärte

info@histomich.de/ August 15, 2019/ DDR, Presse, Wende

sueddeutsche.de: „Heute vor 30 Jahren sagte der SED-Chef einen Satz, der zeigt, wie sehr er noch kurz vor dem Mauerfall vom Sieg der DDR-Ideologie überzeugt war. Litt er an Realitätsverlust? Ein Gespräch mit dem Biografen Martin Sabrow…“ mehr

Egon Krenz: Wir und die Russen

info@histomich.de/ August 3, 2019/ Bücher, DDR

„Als Russland noch Sowjetunion hieß: Egon Krenz über das schwierige Verhältnis zweier Staaten Lange bevor Gorbatschow von den Zuspätkommenden sprach, die das Leben strafen würde, zeigten sich Risse zwischen sowjetischer und DDR-Führung. Was lief angesichts der 89er Ereignisse hinter den Kulissen zwischen Berlin, Bonn und Moskau? Die DDR war zwar ein souveräner Staat, hier standen aber eine halbe Million Sowjetsoldaten.

Weiterlesen

Wie der Stasi-Chef seine braunen Kontakte verbarg

info@histomich.de/ Juli 26, 2019/ DDR, Presse

welt.de: „Die Lieblingsschwester des ersten Stasi-Chefs lebte seit Mitte der 1930er-Jahre in wilder Ehe mit dem hochrangigen NS-Funktionär und SS-General Karl Patry. Spätestens ab 1948 wusste Wilhelm Zaisser das auch….“ mehr

Sexspielzeuge im Osten So vibrierte die DDR

info@histomich.de/ Juli 24, 2019/ DDR, Presse

berliner-kurier.de: „…Brrrrrrrrrrrrrr! Viele kennen das Geräusch, nur wenige sprechen darüber – aus Deutschlands Schlafzimmern ist das Summen des Vibrators allerdings kaum mehr wegzudenken. Das Sexspielzeug feiert dieses Jahr 50. Geburtstag, 1969 wurde der Massagestab für „untenrum“ erfunden. Nadine Beck (42) erforscht für ihre Doktorarbeit gerade die Geschichte des Vibrators – und sucht nach Zeitzeugenberichten aus der DDR!…“ mehr

DDR-Doping ist dunkles Kapitel ohne Ende

info@histomich.de/ Juli 5, 2019/ DDR, Presse

vom 08. Juni 2019, 13:59 volksstimme.de: „Im 30. Jahr des Mauerfalls ist ein dunkles Kapitel der DDR-Geschichte noch nicht geschlossen: das Staatsdoping…“ mehr

Wie vor 30 Jahren das Ende der DDR begann

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Presse, Wende

vom 07. Mai 2019, 07:23 Morgenpost.de: „Mit dem Aufdecken der Wahlfälschungen im Mai 1989 begann die friedliche Revolution in der DDR. Doch wie organisiert man die Opposition?…“ mehr

So schützte die Stasi Auschwitz-Mörder

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 10. Februar 2019, 20:32 welt.de: „Die DDR habe den Holocaust intensiver aufgearbeitet als die Bundesrepublik, behaupten viele. Das Gegenteil ist richtig, wie der Historiker Henry Leide zeigt: Die Strafverfolgung war noch lascher…“ mehr

Wie sich der RAF-Terror nach Dresden schlich

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 30. November 2018, 10:03 dnn.de: „Eigentlich war die DDR für die gewalttätigen Linksextremisten im Westen zu piefig. Doch in den 80er Jahren wurde der Arbeiter- und Bauernstaat plötzlich als Zufluchtsort interessant. Auch Dresden geriet ins Visier von Terroristen…“ mehr

Wie die Stasi systematisch Westpakete plünderte

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 06. Dezember 2018, 07:49 T-Online.de: „Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit haben regelmäßig Pakete aus dem Westen kontrolliert. Nun bestätigt ein Ex-Minister: Höhere Parteikader konnten sich am Inhalt bedienen…“ mehr

Die Maskirowka des listigen KGB-Offiziers

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Kalter Krieg / Flucht aus DDR, Presse

vom 14. Dezember 2018, 12:22 welt.de: „Was der russische Präsident Wladimir Putin als KGB-Offizier bis 1990 in Dresden tat, ist bis heute nicht genau geklärt. Jetzt wurde sein Türöffner entdeckt: der Dienstausweis für den Stasi-Apparat. Was die spärliche Aktenlage über seine Zeit in der DDR hergibt…“ mehr

Udo Lindenberg war der größte Star in der DDR“

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 24. Oktober 2018, 07:41 Deutschlandfunk.de: „Am 25. Oktober 1983 kam es in der DDR zu einem unmöglichen Auftritt: Udo Lindenberg spielte im Palast der Republik. Die DDR-Führung habe das Konzert erlaubt, weil sie glaubte, sich Lindenberg zunutze machen zu können, sagte Biograf Thomas Hüetlin im Dlf. Doch es sei anders gekommen…“ mehr

Wer hat an der Uhr gedreht ?

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Erster Weltkrieg / Deutsche Kolonien / Russische Revolution, Presse

vom 26. Oktober 2018, 07:22 bild.de: „Vor mehr als 100 Jahren wurde erstmals an den Zeigern gedreht. Die Ära von Sommerzeit und Winterzeit hatte begonnen. Millionen Lang- und Kurzschläfer mussten leiden. Nun ist es fünf vor zwölf. Im Jahr 2019 will die EU der nervigen Zeitreise ein Ende setzen. Doch warum ticken wir denn eigentlich anders? Wer hat angefangen, an

Weiterlesen

Die SED ließ fast jeden Einwanderer in die DDR

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Nachkriegszeit / RAF, Presse

vom 04. November 2018, 20:21 welt.de: „Ein unscheinbares „Merkblatt“ von 1962 gewährt Einblicke in die Migrationspolitik im Kalten Krieg. Offensichtlich sollte es potenziellen Übersiedlern die Sorge vor bürokratischen Hürden nehmen. Tatsächlich handelte es sich geradezu um eine Einladung…“ mehr

Jeder in der DDR war potenzieller Organspender

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 06. September 2018, 20:54 mdr.de: „Soll jeder Organspender werden? Eine hitzige Debatte wird derzeit geführt. Dabei wird oft vergessen: In der DDR war genau das der Fall. Wer nicht zu Lebzeiten widersprach, dem konnten nach dem Tod Organe zu Spenderzwecken entnommen werden. Teilweise wussten die Angehörigen nichts von der Organentnahme…“ mehr

Schleppende Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 14. September 2018, 07:59 deutschlandfunkkultur.de: „Jugendliche wurden in Torgau auch sexuell missbraucht. Während die Aufarbeitung von Missbrauch in vorrangig westdeutschen Heimen seit 2010 mit durch einen runden Tisch erfolgt, erfahren ostdeutsche Betroffene erst seit 2016 solche Hilfe…“ mehr

Wofür die Stasi sieben Kilometer NS-Akten hortete

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 24. September 2018, 20:30 welt.de: „Die Hinterlassenschaft des Dritten Reiches wurde von der DDR-Staatssicherheit systematisch gesichtet. Was als Propaganda-Material nutzbar war, kam in eine Villa im Sperrgebiet. Die wird jetzt saniert…“ mehr

„Traumatische Lebensgeschichten und schwere Schicksale“

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 26. Juni 2018, 07:27 welt.de: „Zwangsadoptionen sind ein düsteres Thema der DDR-Geschichte. Am Montag werden Betroffene im Bundestag über ihre Erfahrungen berichten. Eine Expertin kritisiert, die Debatte werde zu emotional geführt. ..“ mehr

Kurt Drummer – die Koch-Legende der DDR

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 21. März 2018, 07:59 mdr.de: „Kurt Drummer war einer der bekanntesten Fernsehköche der DDR. Drummers Sendung „Der Fernsehkoch empfiehlt“ hatte Kultstatus in der DDR. Seine Rezeptbücher waren schnell ausverkauft, deshalb machten sich viele DDR-Bürger die Mühe und schnitten Drummers Rezepte sorgfältig aus der Zeitung aus. Am 20. März wäre die Koch-Legende der DDR 90 Jahre alt geworden…“ mehr

Schmusekatze mit marxistischer Weltanschauung gesucht

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 26. März 2018, 07:28 welt.de: „Nicht nur die Liebe zur Sowjetunion war verordnet, auch in Beziehungen, Ehe und Familienplanung mischte sich der Staat ein: Wie die DDR versuchte, das Liebesleben ihrer Bürger zu beeinflussen…“ mehr

Mauerpark-Sensationsfund Archäologen entdecken DDR-Fluchttunnel

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Kalter Krieg / Flucht aus DDR, Presse

vom 12. Januar 2018, 09:14 berliner-zeitung.de: „Man hätte es sich denken können: Dass genau an diesem Ort, an dem die Stadt einst für Jahrzehnte geteilt war, noch unterirdische Reste der jüngsten deutsch-deutschen Geschichte zu finden sind. Hinweise gab es einige, sagen Experten wie der Archäologe und Mauerforscher Torsten Dressler. Jetzt liefert er den praktischen Beweis…“ mehr

Freiheit der Andersdenkenden

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 16. Januar 2018, 07:50 moz.de: „Am Sonntag haben die Führung der Linkspartei und viele andere mehr oder weniger politisch Linksstehende, wie üblich im Januar der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg vor 99 Jahren gedacht. In diesem Jahr wird aber auch die Erinnerung an den 17. Januar 1988 wach. Damals setzte die DDR-Opposition ein Zeichen…“ mehr

Ein stummer Protest und seine Folgen

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 20. Februar 2018, 07:56 tagesspiegel.de: „Fünf Minuten lang sagen Karsten W. Köhler und seine Mitschüler im Herbst 1956 kein Wort. Der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ erzählt vom Mut dieser Abiturienten einer DDR-Oberschule. Und von den drastischen Folgen…“ mehr

Depeche Mode und die DDR

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 03. Januar 2019 mdr.de: „Der 7. März 1988 ist für „Depeche Mode“-Fans aus der ehemaligen DDR ein bis heute unvergesslicher Tag. In der Ost-Berliner Werner-Seelenbinder-Halle gibt die Synthiepop-Band damals das erste und einzige Konzert in der DDR. Ein Konzert, das Geschichte schreibt. …“ mehr

Die brisanten DDR-Waffenexporte an internationale Terroristen

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 29. November 2017, 19:44 welt.de: „Offiziell schimpfte das SED-Regime auf den Rüstungsexport der Bundesrepublik. Insgeheim verhökerte Ost-Berlin jedoch Kriegsgerät für Devisen – manchmal auch in einem laufenden Krieg an beide Seiten…“ mehr

„Sozialismus in den Farben der DDR“

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Presse, Wende

vom 02. November 2017, 10:08 mdr.de. „Vor 30 Jahren ist Gorbatschows Buch “ Perestroika“ erschienen. Es war ein Manifest seiner Reformpolitik. Die DDR-Führung konnte sich mit der neuen Politik aus dem Bruderland nicht anfreunden…“ mehr

Das Schicksal der vergessenen Gastarbeiter

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 21. September 2017, 07:05 Deutschlandfunk.de: „Rund 20.000 Gastarbeiter aus Mosambik kamen in den 1980er-Jahren in die DDR. Dort machten sie eine Ausbildung, um dann in ihrer Heimat die Wirtschaft aufzubauen. Eine Ausstellung erinnert nun an das Schicksal der „Madgermanes“, der verrückten Deutschen, die bis heute auf einen Teil ihres Lohnes warten…“ mehr

DDR vor 40 Jahren: Vom Rockkonzert zur Straßenschlacht

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 07. Oktober 2017, 22:44 berliner-zeitung.de: „Gleich auf sechs Seiten berichtete die Berliner Zeitung am 8. Oktober 1977 über den tags zuvor landesweit gefeierten 28. Jahrestag der DDR-Gründung. „Festlich begingen die Bürger der DDR den Nationalfeiertag unserer Republik“ lautete die Schlagzeile auf der Seite eins. Darunter standen Fotos von der Militärparade am 7. Oktober auf dem Marx-Engels-Platz..“ mehr

DDR-Geschichte Die Stasi schützte ihre Kinderschänder

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 12. Oktober 2017, 07:44 berliner-zeitung.de: „Kindesmissbrauch ist in der DDR weitaus stärker tabuisiert worden als im Westen. „Sexueller Missbrauch war in der DDR ein Politikum und wurde als solches behandelt und gleichermaßen tabuisiert“, heißt es in einer am Mittwoch vorgelegten Expertise im Auftrag der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs. Der Analyse liegen 250 Fälle von Betroffenen zugrunde…“

Weiterlesen

Staatslüge und rechte Offenbarung

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 19. Oktober 2017, 07:42 tagesspiegel.de: „Offiziell gab es in der DDR keine Neonazis. Bis zum Herbst 1987. Da stürmten Skinheads ein Konzert in der Ost-Berliner Zionskirche…“ mehr

„Tripperburgen“: Zwangseinweisungen in der DDR

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 13. September 2017, 12:28 ndr.de: „Noch immer werden neue, dunkle Kapitel aus der DDR-Geschichte aufgeschlagen. Ein weiteres, noch kaum bekanntes, heißt „geschlossene Krankenanstalten“. Das waren medizinische Einrichtungen, die im Volksmund auch „Tripperburgen“ genannt wurden…“ mehr

Die fast vergessene Katastrophe

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 16. August 2017, 11:18 pnn.de: „Es war das schlimmste Flugzeugunglück auf deutschem Boden: Vor 45 Jahren starben 156 Menschen. Königs Wusterhausen entging nur knapp einem Inferno. Zeitzeugen erinnern daran. Zu DDR-Zeiten waren Einzelheiten der Absturzursache verschwiegen worden…“ mehr

70.000 Euro für DDR-Raritäten

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 26. Juni 2017, 07:31 tagesschau.de: „Es war ein Stück DDR-Geschichte, das da zum Angebot stand: Der Nachlass des früheren Stasi-Oberst Schalck-Golodkowski ist für rund 70.000 Euro versteigert worden. Der SED-Funktionär galt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten der DDR…“ mehr

Wie ein Stasi-Offizier trickreich Millionen Mark unterschlug

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 27. Juni 2017, 20:39 welt.de: „Günter Wurm, Oberstleutnant des MfS, hat über Jahre einen wahren Schatz zusammengetragen: Der clevere Ökonom nutzte jede Möglichkeit, um sich über Devisen, Gold und Briefmarken zu bereichern. Und das sehr dreist…“ mehr

Es war ein Wunder, dass hier noch einer herauskam

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 06. Juli 2017, 10:09 welt.de: „Am 6. Juli 1967 stieß bei Magdeburg ein Zug mit einem Tanklaster zusammen. 94 Menschen starben, darunter viele Kinder. Die Gründe – marode Ausstattung und falsches Management – wurden verschleiert…“ mehr

Rückblick: Die Geschichte der LPG

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 06. Juli 2017, 10:13 mdr.de: „Die Entwicklung auf dem Land zählt zu den Erfolgsgeschichten der Wiedervereinigung. Vor allem wegen des Erhalts der großen LPG-Strukturen arbeitet die Landwirtschaft im Osten heute effizienter als die im Westen. Ein Rückblick auf die Geschichte der LPG bis zur politischen Wende…“ mehr

Die geheimen Isolierungslager der DDR

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 13. Juli 2017, 12:37 mdr.de: „Als „Friedliche Revolution“ sind die Ereignisse in der DDR vom Herbst 1989 in die Geschichte eingegangen. Dass der Umsturz gewaltfrei blieb, ist für viele noch heute ein Wunder. Aber es hätte auch anders kommen können. Für den Ernstfall einer „inneren Krise“ hatte die SED-Führung einen perfiden Plan: In weniger als 24 Stunden sollten Tausende

Weiterlesen

Vor 30 Jahren wurde die Todesstrafe Geschichte

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 18. Juli 2017, 20:46 maz-online.de: „Im September 1972 wurde in der Justizvollzugsanstalt Leipzig zum letzten Mal eine zivile Todesstrafe in der DDR vollstreckt. Der 20-jährige Erwin Hagedorn aus Eberswalde wurde hingerichtet. Doch es dauerte noch 15 Jahre bis zur offiziellen Abschaffung der Todesstrafe in der DDR…“ mehr

Die Stasi bewahrte Gysi vor einem fatalen Karrieresprung

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Presse, Wende

vom 22. Juli 2017, 18:47 welt.de: „Im Mai 1989 stand der oberste DDR-Rechtsanwalt vor der Berufung zum Staatssekretär. Die Stasi intervenierte, weil Gregor Gysi politisch zu wertvoll sei. Ein Glück für den späteren Retter der SED…“ mehr

Aufarbeitungs-Stiftung vergibt erstmals Preis

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 29. Mai 2017, 16:27 Focus.de: „Dokumentarfilme, Bildungsprojekte oder künstlerische Arbeiten – die besten Beiträge, die sich mit der SED-Diktatur und ihrer Aufarbeitung beschäftigen, sollen künftig gewürdigt werden…“ mehr

327 Tote an innerdeutscher Grenze

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 07. Juni 2017, 21:30 tagesspiegel.de: „Eine neue Studie des Forschungsverbunds „SED-Staat“ zum DDR-Grenzregime gibt dessen Opfern Namen und Gesicht…“ mehr

Offene Grenze für Benno Ohnesorg

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 07. Juni 2017, 09:55 stuttgarter-nachrichten.de: „Vor 50 Jahren verzichtete die DDR einmalig auf Kontrollen an der Mauer: für einen Trauerzug quer durch die Republik in den Westen…“ mehr

Am Kollwitzplatz schließt das letzte DDR-Lokal

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 10. Juni 2017, 23:02 morgenpost.de: „Mit der „Restauration 1900“ schließt am Kollwitzplatz das letzte DDR-Lokal. Es galt einst als Künstlertreff in Prenzlauer Berg…“ mehr

Nun doch: Denkmalschutz für Wandlitz

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 12. Juni 2017, 21:01 maz-online.de: „Die DDR-Führung wohnte abgeschirmt vom Volk in der Waldsiedlung Wandlitz im Barnim. Das Land Brandenburg stellt einen Teil des früheren SED-Politbüro-Refugiums nun doch unter Schutz. Der Betreiber der jetzigen Reha-Klinik begrüßt die Entscheidung…“ mehr

Berliner Universitätsklinik Charité zu DDR-Zeit maßgeblich von Stasi beeinflusst

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 15. Juni 2017, 20:23 welt.de: „Die Arbeit der Berliner Universitätsklinik Charité ist zur DDR-Zeit maßgeblich vom damaligen Ministerium für Staatssicherheit beeinflusst worden. „Das war auch das Ergebnis einer völligen Paranoia“, sagte die Medizinsoziologin Jutta Begenau der Nachrichtenagentur AFP….“ mehr

Wie Kohl seine Bewacher von der Stasi brüskierte

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 20. Juni 2017, 20:57 welt.de: „Im Mai 1988 besuchte Helmut Kohl privat für drei Tage die DDR. Gastgeber Erich Honecker musste erleben, wie der Bundeskanzler auf jeder Station den Stasi-Beschattern ein Schnippchen schlug…“ mehr

Martin Luther in der DDR

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 03. Mai 2017, 08:23 deutschlandfunk.de: „Die Staatsführung der DDR hatte ein zwiespältiges, manchmal widersprüchliches Verhältnis zum Reformator. Erst war er der Totengräber der Nation, der in direkter Linie zu Hitler führte. Dann wurde Martin Luther unter Erich Honecker zum Hoffnungsträger, er sollte internationales Renommee und Devisen bringen. Wurde er so zum Sargnagel der DDR?…“ mehr

1974: Kanzler Willy Brandt stolpert über DDR-Spion

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Nachkriegszeit / RAF, Presse

vom 27. Februar 2017, 20:22 noz.de: „Bundeskanzler Willy Brandt erklärt am 6. Mai 1974 in einem Brief an den Bundespräsident Gustav Heinemann seinen Rücktritt. Auslöser für diesen überraschenden Schritt ist die Affäre um den DDR-Spion Günter Guillaume, der von 1972 bis zur Verhaftung 1974 als persönlicher Referent für Parteiangelegenheiten in unmittelbarer Nähe des SPD-Politikers arbeitete…“ mehr

Legendärer Fasching an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 27. Februar 2017, 20:26 dnn.de: „Gefeiert wurde und wird in Dresden viel – auch zur Faschingszeit, aber eine ausgesprochene Karnevalshochburg war die Stadt nie. Eine legendäres Faschingsereignis gab es allerdings, und das gerade zu DDR-Zeiten, in Dresden doch: der Künstlerfasching an der Hochschule für Bildende Künste…“ mehr

So kann man spielend die DDR-Geschichte erleben

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 23. März 2017, 21:01 bz-berlin.de: „Studium in Moskau oder heimlich Flugblätter verteilen? Fluchtgedanken oder Karriere in der SED? Wartburg ohne Warten oder Punk? Diese Entscheidungen können Kinder nun spielend fällen…“ mehr

Als wäre die DDR nur ein Traum gewesen

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 23. Februar 2017, 08:06 welt.de: „Bis 1989 war Wandlitz ein Mythos. „Bonzenhausen“ oder „Volvograd“ im Jargon der DDR-Bürger. Jetzt soll die Waldsiedlung unter Denkmalschutz gestellt werden. Ein Besuch in der Landschaft der Macht…“ mehr

Mit dem DDR-Museum zurück in den Plattenbau

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 20. August 2016, 15:46 focus.de: „Im DDR-Museum in Berlin sind künftig Eindrücke aus dem Alltag im DDR-Plattenbau zu erleben. In der komplett eingerichteten Plattenbauwohnung kann sich der Besucher zurück in die 80er Jahre versetzen…“ mehr

Leipzig: N’Ostalgie-Museum

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 22. Juli 2016, 12:09 focus.de: „Auf gut 300 Quadratmetern kann man sich ein wenig fühlen wie in der DDR. Ein Museum beherbergt Tausende Gegenstände aus dem Alltag im sozialistischen Osten – es ist jetzt nach Leipzig umgezogen…“ mehr

ZDF-Dreiteiler über letzte Phase der DDR

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 12. August 2016, 22:37 thueringer-allgemeine.de: „…Nach der regen Resonanz auf den Fernsehfilm „Ku‘damm 56″ begibt sich das ZDF erneut mit einem Dreiteiler in die jüngere deutsche Geschichte: Diesmal ist es eine Urlaubsreise von zwei Schwestern aus Erfurt im Sommer 1986…“ mehr

Hermann Kant ist tot

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 15. August 2016, 11:07 Er war der bekannteste und umstrittenste Autor der DDR: Hermann Kant ist am Sonntagmorgen im Alter von 90 Jahren gestorben. mehr

10.03.1990: Ab sofort sind innerdeutsche Flüge möglich.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ März 1990, Wende

Ab sofort sind innerdeutsche Direktflüge möglich. Bisher musste die Lufthansa Umwege über Dänemark und die Tschechoslowakei fliegen. Polen will nach den Worten von Staatspräsident Jaruzielski nun nicht mehr ständig an den 2+4-Gesprächen beteiligt sein, sondern nur noch hinzugezogen werden, wenn es um polnische Belange geht. Tausende von Übersiedlern drücken sich vor der Unterhaltspflicht… (SPIEGEL 11/1990)

08.02.1990: Kohl für zügige deutsche Einheit, DDR führt Arbeitslosengeld ein.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Bundeskanzler Kohl verfolgt nun nicht mehr eine Vertragsgemeinschaft mit der DDR als Zwischenziel zur Deutschen Einheit. Vielmehr solle die Wiedervereinigung beider deutscher Staaten schnell vorangetrieben werden. Die DDR führt erstmals Arbeitslosen- und Vorruhestandsgeld ein. Ab sofort werden die Bestimmungen für den Transitverkehr von und nach West-Berlin weiter gelockert, u.a. können Bußgelder von Westbürgern auch mit DDR-Mark gezahlt werden. „…wann wird

Weiterlesen

14.12.1989: Wirtschaftsförderungen für DDR-Betriebe sollen allmählich geöffnet werden.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

Während eines Gesprächs mit seiner DDR-Amtskollegin Luft macht Wirtschaftsminister Haussmann klar, dass es eine wirtschaftliche Zusammenarbeit beider deutscher Staaten nur „von unten nach oben“ geben könne, sprich: zuerst sollen kleine und mittlere Betriebe gefördert und mit ihnen zusammengearbeitet werden. Mittelstands- und Existenzgründungsprpogramme sollen nun auch für DDR-Betriebe geöffnet werden. Schwarzarbeit durch DDR-Übersiedler (SPIEGEL 51/1989)

26.11.1989: Viele DDR-Prominente gegen Wiedervereingung

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Aufruf „Für unser Land“ fordert eigenständigen Weg der DDR und spricht sich gegen Wiedervereinigungspläne aus. Dem Aufruf schließen sich prominente Persönlichkeiten und große Teile der Opposition der DDR an. Erstunterzeichner u.a.: Wolfgang Berghofer Frank Beyer Tamara Danz Stefan Heym Uwe Jahn Sebastian Pflugbeil Ulrike Poppe Friedrich Schorlemmer Jutta Wachowiak Konrad Weiß Christa WolfText des AufrufsKünstler und Intellektuelle in der DDR

Weiterlesen

01.12.1989: Führungsanspruch der SED wird aus Verfassung gestrichen, Erstes Konzert von Biermann nach 25 Jahren in DDR.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

Volkskammer streicht Führungsanspruch der SED aus Verfassung. Erstes Konzert von Wolf Biermann nach 25 Jahren in der DDR, in Leipzig. Politische Häftlinge in Bautzen haben Arbeit niedergelegt und mit Hungerstreik gedroht, falls es keine Generalamnestie gibt. Koalitionsfraktionen von CDU und FDP stimmen im Bonner Bundestag für Kohls 10 Punkte Plan. Bildquelle: Von Bundesarchiv, Bild 183-1989-1201-046 / Waltraud Grubitzsch (geb. Raphael)

Weiterlesen

03.12.1989: Abrechnung mit alten Führungskadern, Menschenkette quer durch DDR.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

Mit den alten SED- und Führungskadern wird abgerechnet: – der ehemalige FDGB-Chef Harry Tisch und der für Wirtschaftsfragen Zuständige Günther Mittag werden verhaftet – Alexander Schalck-Golodkowski wird per Haftbefehl gesucht – Erich Honecker und Erich Mielke werden aus der SED ausgeschlossen – ZK und Politbüro der SED treten zurück Hunderttausende Bürger bilden quer durch die DDR eine Menschenkette. Die Menschenkette

Weiterlesen

07.11.1989: DDR-Regierung tritt zurück, zahlreiche Kritik am Reisegesetz.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Volkskammer lehnt neues Reisegesetz ab. Komplette DDR-Regierung tritt zurück. Der Rechts- und Verfassungsausschuß der Volkskammer sowie die FDJ kritisíeren das neue Reisegesetz. Kritikpunkte sind insbesondere die Visumpflicht und das Fehlen der zum Reisen notwendigen Devisen. Das Neue Forum fordert die Möglichkeit von unkomplizierten und kurzfristigen Aus-und Einreisen. Seit dem 4.11. sind ca. 30.000 DDR-Bürger über die CSSR ausgereist.Zeitzeuge Manfred Mühlmann,

Weiterlesen

08.11.1989: SED-Politbüro tritt zurück, Kohl macht Wirtschaftshilfe von Reformen abhängig.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Ost-Berlin: 10. Tagung des ZK der SED beginnt. SED-Politbüro beschließt Rücktritt. Hans Modrow soll Ministerpräsident werden. Innenministerium der DDR erkennt „Neues Forum„ an. Im Bundestag macht Bundeskanzler Kohl wirtschaftliche Hilfe vom Beginn durchgreifender Reformen in der DDR abhängig.Wohin geht die DDR-Wirtschaft? (SPIEGEL 47/1989)

10.11.1989: Jubel und Freude nach Mauerfall

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

In West-Berlin sowie allen Orten der Bundesrepublik werden die DDR-Bürger herzlich begrüßt. Seit Mitternacht ist Westberlin vorallendingen mit Besuchern aus der DDR und ihren Autos verstopft, überall herrscht Jubel und Freude. Zahlreiche Menschen klettern auf die Mauer. Vor den Banken und Sparkassen, vorallendingen in Berlin, bilden sich Schlangen von Menschen, die das Begrüßungsgeld von 100 DM in Empfang nehmen möchten.

Weiterlesen

16.11.1989: Neue DDR-Regierung mit 11 Ministern aus anderen Parteien, Robert Havemann wird rehabilitiert.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Robert Havemann wird durch die Akademie der Wissenschaften in Berlin rehabilitiert. In Ost-Berlin beginnen Verhandlungen zur Bildung einer neuen Regierung. 11 der 27 Minister kommen aus anderen Parteien und Grupierungen. Alle im Bundestag vertretenen Parteien sprechen sich in Bonn gegen eine Einmischung in die DDR-Reformpolitik aus. Andererseits macht insbesondere die CDU Wirtschaftshilfe vom Willen der DDR-Regierung nach Reformen in Richtung

Weiterlesen

21.11.1989: Seiters: „vorerst nicht mehr als das Begrüßungsgeld…“

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Kanzleramtsminister Seiters informiert auf einer Pressekonferenz über seinen DDR-Besuch. Solange es mit der DDR-Führung keine Einigung bezgl. eines Devisenfonds gibt, wird es nicht mehr als das Begrüßungsgeld von 100 DM geben. Die DDR muß in der Frage des Zwangsumtauschs und der Eleichterung für Westreisen in die DDR der Bundesrepublik entgegenkommen.Fernsehaustausch zwischen Ost und West (SPIEGEL 49/1989)

23.11.1989: Gegen Schmuggel werden Grenzkontrollen verschärft, Politikersiedlung Wandlitz im DDR-TV.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

DDR-Regierung erwägt die Einschränkung des Verkaufs bestimmter Waren nur noch an Bürger, die in der DDR wohnen sowie die Verschärfung der Grenzkontrollen. Damit soll gegen Schmuggel, Spekulantentum und Schwarzarbeit vorgegangen werden. Die Visumpflicht für DDR-Bürger wird aufgehoben. Innerhalb der Sendung „Elf99“ wird erstmals der Öffentlichkeit die Politikersiedlung Wandlitz im DDR-Fernsehen gezeigt. Günther Mittag wird aus der SED ausgeschlossen, gegen Erich

Weiterlesen

18.10.1989: Egon Krenz stürzt Erich Honecker.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

Egon Krenz wird zum Nachfolger von Erich Honecker gewählt. Offiziell heisst es, dass Honecker aus gesundheitlichen Gründen zurücktrete. Neben Honecker wird auch der für Wirtschaft Zuständige Günther Mittag seiner Ämter enthoben. Nach den Worten von Krenz sei jetzt die „Wende“ eingeleitet, in der man die Fehler der letzten Jahre korrigieren will, am Sozialismus wird aber nicht gerüttelt. Die Opposition und

Weiterlesen

19.10.1989: Egon Krenz verspricht Reiseerleichterungen.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

Egon Krenz diskutiert in Ost-Berlin in „offner“ Atmosphäre mit Arbeitern einer Maschinenfabrik und trifft Kirchenvertreter der DDR. Krenz verspricht großzügige Reisererleichterungen. Die Skepsis der DDR-Opposition und der meisten Buindespolitiker gegenüber dem Reformwillen Krenz‘ bleibt.Krenz im Gespräch mit Kirchenvertretern „Krenz macht keinen Lenz“ (SPIEGEL 44/1989)

23.10.1989: DDR-Opposition fordert freie Wahlen, Erstes Treffen zwischen SDP und SPD.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

Ost-Berlin: Gemeinsame Pressekonferenz der Opposition: gefordert werden politische Konsequenzen und eine rückhaltlose Aufklärung der gewalttätigen Ereignisse um den Republikgeburtstag. Ost-Berlin: Bürgerrechtler fordern in Gethsemanekirche Wahl des Staatsratsvorsiztenden über freie Wahlen und Untersuchungsausschuß zur Aufklärung bezgl. Übergriffe der Sicherheistkräfte bei den Demos am 7. und 8. Oktober. Arbeiter des Ost-Berliner Reglerwerks in Berlin gründen eigene Interessenvertretung. Abermals kommt es zu Montagsdemos

Weiterlesen

24.10.1989: Egon Krenz zu DDR-Staatschef gewählt.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

Volkskammer in Ost-Berlin wählt Egon Krenz zum Staatsratsvorsitzenden. Bundeskanzler Kohl ist zu einem baldigen Treffen mit Egon Krenz bereit. In zahlreichen DDR-Städten wird gegen die Wahl von Krenz demonstriert. DDR-Führung hat Übergriffe der Staatsmacht am 7. und 8. Oktober zugegeben. Bildquelle: Tagung der Volkskammer der DDR unter Leitung von Hans Jendretzky im Plenarsaal des Palastes der Republik in Ost-Berlin, November

Weiterlesen

27.10.1989: DDR-Regierung hebt Reisebeschränkungen auf und erläßt Amnestie für Republikflüchtlinge.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

Die DDR-Regierung hebt die Reisebeschränkungen in die CSSR zum 1. November auf und erläßt eine Amnestie für alle Republikflüchtigen und inhaftierten Demonstranten. Der FDJ-Zentralrat fordert eine Verjüngung der Führungsspitze. Die SDP-Führung ruft Ausreisewillige zum Bleiben auf, die DDR-CDU fordert „lebendige Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und wirklichkeitsgetreue Medien“.Wie Bayern DDR-Flüchtlinge vergraueln will (SPIEGEL 44/1989)

01.11.1989: Treffen zwischen Krenz und Gorbatschow in Moskau

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

DDR-Bürger können ab sofort wieder in die CSSR reisen. Egon Krenz trifft in Moskau Michail Gorbatschow. Er sei sich mit Gorbatschow einig, dass die Kommunisten den Erneuerungsprozeß leiten müssten. Krenz würdigt die Politik der Perestroika. Gegenüber Westmedien stellt Schabowski grundsätzlich die ökonomische Sinnhaftigkeit von Kombinaten und die Existenz von Subventionen in Frage.Parteibonzen im Ost-Block machtlos (SPIEGEL 45/1989)

02.11.1989: Personelle Veränderungen bei FDGB und Blockparteien

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Annelis Kimmel wird Nachfolgerin von FDGB-Chef Harry Tisch. Die LDPD fordert den Rücktritt der gesamten DDR-Regierung, die Vorsitzenden von NDPD und DDR-CDU, Homann und Götting, treten zurück. DDR-Justizministerium informiert über zahlreiche Eingaben zu Korruption und Amtsmissbrauch. Wieder flüchten zahlreiche DDR-Bürger über die deutschen Botschaften in Prag in den Westen. 1300 Ausreisewillige halten sich dort auf.Rücktrittserklärung von Harry Tisch

03.10.1989: DDR-Regierung schränkt Reiseverkehr in CSSR ein.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

Die Regierung der DDR gewährt erneut Ausreisewilligen die Ausreise in den Westen. Seit dem 1. Oktober haben sich wieder etwa 7.600 Menschen vor der Botschaft in Prag versammelt. Die DDR-Regierung schränkt den Reiseverkehr in die CSSR ein, es darf nur noch mit Visum gereist werden.

07.10.1989: Zahlreiche Proteste am Rande der Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

Feierlichkeiten zum 40. Gründungstag der DDR finden statt, die Hauptfeierlichkeiten finden in Ost-Berlin statt. Der sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow betont die Notwendigkeit von Reformen: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“. Zehntausende protestieren in der gesamten DDR für Reformen und Veränderungen, viele Demos werden brutal niedergeschlagen. Insbesondere in Ost-Berlin kommt es zu massiven Ausschreitungen. Festansprache von Erich

Weiterlesen

07.10.1989: Die SDP der DDR wird gegründet.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

In Schwante, einem Dorf im DDR-Bezirk Brandenburg in der Nähe von Berlin, wird die Sozialdemokratische Partei (SDP) in der DDR gegründet. Mitbegründer: Markus Meckel, Ibrahim Böhme GründungsaufrufDie neuen Sozialdemokraten in der DDR (SPIEGEL 46/1989) Bildquelle: Gründungsgebäude in Schwante, Schwante 20080309 haus sdp von Samson1964 – Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0-2.5-2.0-1.0 über Wikimedia Commons

13.10.1989: Inhaftierte Demonstranten werden freigelassen. Honecker besorgt über Ausreisewelle

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

Die Vorsitzenden der Blockparteien treffen sich mit Staats-und Parteichef Honecker. Honecker äußerte sich besorgt über Ausreisewelle. SED-Führung setzt alle im Zusammenhang mit dem Demonstrationen zum 40. Jahrestag Inhaftierten auf freien Fuß.Interview mit FDGB-Chef Harry TischÜbersiedler haben kaum Aussicht auf Job (SPIEGEL 42/1989)Die neue Wohnungsnot in West-Berlin (SPIEGEL 43/1989)

07.09.1989: Demo gegen Wahlfäschung in Ost-Berlin

info@histomich.de/ April 26, 2019/ September 1989, Wende

Demonstranten protestieren auf dem Alex in Ost-Berlin gegen die Wahlfälschung bei den Kommunalwahlen vom 7. Mai 1989. Sicherheitskräfte nehmen 75 Demonstranten in Gewahrsam.Interessanter Artikel mit Video Bildquelle: Quelle: .jugendopposition.de

12.09.1989: Gründung von „Demokratie jetzt“, Ein Teil der Prager Botschaftsbesetzer geht in DDR zurück

info@histomich.de/ April 26, 2019/ September 1989, Wende

In der DDR erfolgt der Gründungsaufruf der Bürgerbewegung „Demokratie Jetzt“ (DJ). Gründungsmitglieder sind u.a.: Wolfgang Ullmann, Konrad Weiß, Ulrike Poppe. Die DDR-Regierung protestiert gegen die Öffnung der österreichisch-ungarischen Grenze für DDR-Bürger. Sie bezeichnet diese Aktion als „organisierten Menschenhandel“. Mehr als die Hälfte der Botschaftsbesetzer in Prag können bundesdeutsche Vertretung verlassen. Die Übrigen lehnen das erneute Angebot von Straffreiheit ab. Ungarns

Weiterlesen

07.05.1989: Wahlbetrug bei DDR-Kommunalwahlen

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Mai 1989, Wende

In der DDR finden Kommunalwahlen statt. Durch von der Opposition teilweise kontrollierte Stimmenzählung konnte ziemlich schnell Wahlbetrug nachgewiesen werden. DDR-Staatsanwälte tun sich schwer, Schuldige für den Wahlbetrug im vorigen Jahr zu finden… (SPIEGEL 11/1990) Special des MDR Bildquelle: Chemnitz, Gastarbeiter bei der Kommunalwahl (Wikipedia: Bundesarchiv Bild 183-1989-0507-020″)

05.07.1989: Umweltvertrag zwischen Bundesrepublik und DDR

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Juli 1989, Wende

Die Bundesrepublik will sich an 6 DDR-Umweltprojekten mit ca. 300 Mill. DM beteiligen. Ein entsprechender Vertrag wird von den Unweltministern Reichelt (DDR) und Töpfer(BRD) in Bonn unterzeichnet.Elbe ist zur Kloake verkommen (SPIEGEL 46/1989)

16.07.1989: 30 DDR-Bürger in Botschaft in Budapest

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Juli 1989, Wende

Laut Zeitungsberichten halten sich etwa 30 DDR-Bürger in der bundesdeutschen Botschaft in Budapest auf, um ihre Ausreise in den Westen zu erzwingen. (Quelle: Chroniknet.de)Plant Ungarn Asyl für DDR-Flüchtlinge? (SPIEGEL 32/1989)DDR-Bürger beschweren sich über Botschaft (SPIEGEL 33/1989)Ehemalige DDR-Bürger über ihre Erfahrungen in der Bundesrepublik (SPIEGEL 34/1989)

21.07.1989: Versuchte Stürmung der Ständigen Vertretung in Ost-Berlin

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Juli 1989, Wende

Ausreisewillige DDR-Bürger versuchen das Haus der Ständigen Vertretung in der Hannoverschen Straße in Ost-Berlin zu stürmen. 1984: Selbstmordversuch vor der Bundesdeutschen Botschaft Bildquelle: Gedenktafel am Haus Hannoversche Straße 30 in Berlin-Mitte (Wikipedia: OTFW, Berlin – Selbst fotografiert)

08.08.1989: DDR-Bürger besetzen bundesdeutsche Botschaften.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ August 1989, Wende

Ständige Vertretung in Ost-Berlin wird geschlossen nachdem 131 Bürger dort Zuflucht gefunden haben. Auch in Prag, Budapest und Warschau besetzen viele DDR-Bürger die dortigen bundesdeutschen Botschaften, um ihre Ausreise zu erzwingen.DDR-Schriftstellerin über den Exodus (SPIEGEL 33/1989)DDR-Bürger haben es im Westen schwer, aber… (SPIEGEL 33/1989)

13.08.1989: Opposition fordert Veränderungen.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ August 1989, Wende

Am 28. Jahrestag des Mauerbaus fordern Oppositionelle in der Ost-Berliner Bekenntniskirche Veränderungen in der DDR und eine oppositionelle Sammelbewegung.Interview mit Stephan Bickardt, Vikar und Mitglied der Gruppe „Absage an Praxis und Prinzip der Abgrenzung“ in der TAZ Bildquelle: Bekenntniskirche Berlin Infosaeule 3 von RoB – Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 über Wikimedia Commons –

Friedland: Museum Friedland

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ Trips

„In seiner Dauerausstellung ,,Fluchtpunkt Friedland zeigt das Museum die Geschichte des Grenzdurchgangslagers von 1945 bis heute. Es behandelt die vielschichtigen Prozesse von Abschied, Ankunft und Neubeginn und thematisiert Fragen von Staatsangehörigkeit und nationaler Identität, Heimat, Menschenrechten und Asyl. Anhand multimedialer Präsentationen, der Geschichten einzelner Menschen und von über 400 Exponaten erfahren die Besucher, wie sich Arbeit und Bedeutung des Lagers

Weiterlesen

Eisenhüttenstadt: Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ Trips

„Das Dokumentationszentrum ist das Fachmuseum für die Alltagskultur der DDR. Seit 1993 werden die Objekte der materiellen Kultur des Alltags systematisch gesammelt, erforscht und dokumentiert. Die Ergebnisse der Arbeit werden der Öffentlichkeit durch Ausstellungen und Publikationen bekannt gemacht. Sie sind Teil der öffentlichen Dienstleistungen des Dokumentationszentrums und dienen der Forschung und kulturellen Bildung. Jede Zeit stellt ihre eigenen Fragen an

Weiterlesen

Berlin: DDR Museum

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ Trips

„Willkommen in einem der interaktivsten Museen der Welt!Das DDR Museum ist einzigartig, außergewöhnlich und eines der meistbesuchten Museen Berlins. Wir zeigen den Alltag eines vergangenen Staates zum Anfassen, dabei wird Geschichte lebendig, interaktiv und trotzdem wissenschaftlich fundiert vermittelt. Alltag -Mauer -Stasi: Die DDR auf einen Blick!…“(https://www.ddr-museum.de/de) mehr Bildquelle: Von Taxiarchos228 – Eigenes Werk, FAL, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21956944

Berlin: Museum in der Kulturbrauerei

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ Trips

„Alltag in der DDR“ ist das Thema der Dauerausstellung im Museum in der Kulturbrauerei. Sie zeigt das vielschichtige Spannungsverhältnis zwischen dem Anspruch des politischen Systems und der Lebenswirklichkeit der Menschen in der DDR. Die Stiftung zeigt zudem wechselnde Ausstellungen zur Zeitgeschichte und bietet ein abwechslungsreiches Veranstaltungs- und Ferienprogramm an. (hdg.de) mehr Bildquelle: Außenansicht Museum in der Kulturbrauerei am Prenzlauer Berg,

Weiterlesen

DVD: Das Leben der Anderen

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ DDR, Filme und Spiele

„Ost-Berlin, November 1984: Der linientreue Stasi Hauptmann Gerd Wiesler wird mit der Überwachung des erfolgreichen Dramatikers Georg Dreyman und dessen Lebensgefährtin, Theaterstar Christa Sieland beauftragt. Doch je mehr Gerd in das Leben der anderen eindringt, desto mehr wird ihm die Trostlosigkeit seines eigenen bewusst. Liebe, Literatur und freies Denken nehmen mehr und mehr Einfluss auf den Spitzel und er lässt

Weiterlesen

DVD: Good Bye, Lenin!

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ DDR, Filme und Spiele

„Geschichte wird gemacht. Nur für den 21-jährigen Alex geht nichts voran. Kurz vor dem Fall der Mauer fällt seine Mutter, eine überzeugte Bürgerin in der DDR, nach einem Herzinfarkt ins Koma – und verschläft den Siegeszug des Kapitalismus. Als sie wie durch ein Wunder nach 8 Monaten die Augen aufschlägt, erwacht sie in einem neuen Land. Erfahren darf sie von

Weiterlesen

DVD: Weissensee

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ DDR, Filme und Spiele

„Im Ost-Berlin der frühen 1980er-Jahre verlieben sich der junge Volkspolizist Martin Kupfer und die Kosmetikerin Julia Hausmann ineinander. Während Martins Vater Hans und Bruder Falk als hochrangige Mitarbeiter dem Ministerium für Staatssicherheit dienen, hat Julias Mutter Dunja, eine politisch engagierte Liedermacherin, aus ihrer kritischen Haltung gegenüber dem DDR-Regime nie einen Hehl gemacht. Die Liebe der beiden jungen Leute scheint unter

Weiterlesen

DVD: Die DDR – Von Mauerbau bis Mauerfall

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ DDR, Filme und Spiele

„Diese DVD erzählt die Geschichten der DDR von der Teilung Deutschland nach dem 2. Weltkrieg bis hin zum Mauerfall und der daraus resultierenden Wiedervereinigung 1990. Sie vermittelt einen bewegenden Eindruck von den Geschehnissen, die die Deutschen über Jahrzehnte in Atem hielten. Diese Dokumentation zeigt historische Fakten und beleuchtet die Hintergründe: Wie kam es zum Mauerbau, wie lebte man in Ost

Weiterlesen

DVD: Damals in der DDR

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ DDR, Filme und Spiele

„“Damals in der DDR“ erzählt von den ungewissen Zeiten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, über die Gründung und das Leben in der DDR bis hin zur Wende und Wiedervereinigung. „Damals in der DDR“ hat jenseits der hinlänglich bekannten Propagandabilder neue Bildquellen erschlossen. Amateurfilme, Fotos und Dokumente sowie Erzählungen von Zeitzeugen zeigen ein anderes, ein privates Bild der DDR. Es

Weiterlesen

Pocket-Quiz: Die DDR. Pocket Quiz: Der ultimative DDR-Wissens-Check!

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ DDR, Filme und Spiele

„Trabbi, Ein Keessel Buntes, Spreewaldgurken. Alles Wissenswerte rund um die DDR Lifestyle, Kultur, Sport, Politik und Musik. Häppchenweise in 150 Fragen und Antworten verpackt und mit dabei, wann immer Ihnen der Sinn danach steht. Hier finden auch die spannende Infos, die die DDR nicht live miterlebt haben!“ (amazon)

Pocket-Quiz: Das DDR Gedächtnisspiel Memo ATA

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ DDR, Filme und Spiele

„Trabis sind aus dem Stadtbild verschwunden, die Mauer steht nicht mehr. Dennoch: Einige Dinge aus der Alltagskultur des realexistierenden Sozialismus haben überlebt oder sind es wert, dass man sich an sie erinnert: Plaste und Elaste, Fix & Fax, das Ampelmännchen, Barkas und andere Highlights. Finden Sie in diesem Memospiel die passenden Kartenpaare und erinnern Sie sich spielend an alltägliche Dinge,

Weiterlesen

DVD: Jenseits der Mauer

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ Filme und Spiele, Kalter Krieg

„Das Regime zerbröckelt, die Mauer fällt und am Grenzübergang Bösebrücke verweben sich in der Nacht zum 10. November 1989 die Schicksale der Menschen aus Ost und West. September 1974. Grenzübergang Bösebrücke: Heike und Ulrich Molitor sowie ihre beiden kleinen Kinder Klaus und Miriam werden bei einem Fluchtversuch gestellt. Nach ihrer Verurteilung stehen die Eltern vor einer schrecklichen Alternative: Sie können

Weiterlesen

Brettspiel: Wir sind das Volk! – Strategiespiel für Erwachsene

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ Filme und Spiele, Kalter Krieg

„1949. Der kalte Krieg zerreißt Deutschland in zwei Hälften. Hier, an der Nahtstelle zwischen Ost und West, stehen sich die Bundesrepublik und die DDR erbittert gegenüber. Wer ist erfolgreicher im Wiederaufbau des in Schutt und Asche liegenden Landes? Wer macht seine Menschen glücklicher? Wird der Drang nach Freiheit die DDR hinwegfegen und damit den Weg zur Wiedervereinigung ebnen? Oder wird

Weiterlesen

SPIEGEL Geschichte: Die DDR

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„Sie war ein Kind des Kalten Krieges und hatte schlechtere Startbedingungen als die Bundesrepublik. Trotzdem sah es eine Weile so aus, als könnte es der DDR gelingen, ihren eigenen Weg zu gehen. Sie wurde als Uno-Mitglied anerkannt, feierte Triumphe im Sport, und sogar die Weltbank führte sie auf Platz zehn der stärksten Industrienationen. Die Menschen in Ostdeutschland hatten ihre Helden,

Weiterlesen

Siegfried Suckut: Volkes Stimmen

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„In Tausenden von Briefen an die Staatsspitze, Parteifunktionäre und Medien äußerten DDR-Bürger ihre Meinung, manche offen unter ihrem Namen, die meisten anonym. Die Kritik ist deutlich: »SED = selten etwas da«; »Die Maschinen- und Ersatzteilversorgung ist eine große Pleite!«. Klar spiegeln die Briefe Gedanken, Ängste und die zunehmende Wut der Bevölkerung wider. Es gab auch Post an Politiker und Medien

Weiterlesen

Thomas Raufeisen: Der Tag, an dem uns Vater erzählte, dass er ein DDR-Spion sei

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„Das tragische Schicksal einer deutschen Familie im Spannungsfeld zweier feindlicher Systeme. Ein Stasi-Spion in der Bundesrepublik, der jahrelang seine Familie belügt, dann enttarnt wird und überstürzt mit seiner Frau und zwei Söhnen in die DDR fliehen muss. Doch die Kinder weigern sich, das falsche Spiel mitzuspielen, verweigern sich der Einbürgerung in die DDR. So wird das Leben immer unerträglicher, bis

Weiterlesen

Rüdiger Haufe: Macht aus dem Staat Gurkensalat !

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„»Wehr Dich«, »Schlag zurück« und »Macht aus dem Staat Gurkensalat« forderten die Graffiti, die im Vorfeld des Nationalfeiertags der DDR im Oktober 1983 an den verfallenden Fassaden der Klassikerstadt Weimar auftauchten. Vier der an der Aktion beteiligten Sprayer erzählen nun ihre Geschichte und entwerfen zugleich ein lebendiges Panorama des letzten Jahrzehnts der DDR. Inhaltliche Parallelen zu literarischen Verarbeitungen des Coming

Weiterlesen

Vera Lengsfeld: Ich wollte frei sein

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„Drei Leben sind es, die Vera Lengsfeld in sich vereint. Als Tochter eines Stasi-Offiziers wird sie ganz im Sinne des SED-Regimes erzogen. Doch früh schleichen sich bei ihr Zweifel am System ein. Als junge Erwachsene zieht sie die Konsequenz und engagiert sich in der Bürgerrechtsbewegung, wofür sie mit Berufsverbot, Verhaftung und letztlich Ausweisung bestraft wird. Nach dem Fall der Mauer

Weiterlesen

Roger Melis: In einem stillen Land: Fotografien 1965-1989

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„Mit einer Auswahl seiner besten Aufnahmen aus 25 Jahren zeichnet Roger Melis in diesem Buch als erster Fotograf aus dem Osten ein umfassendes Porträt der DDR und ihrer Bewohner. Die atmosphärisch dichten, oft symbolhaften Bilder beleuchten nüchtern und kritisch den Alltag, die Arbeits- und Lebensbedingungen und die politischen Rituale im realen Sozialismus. Sie führen quer durch die Landschaften, Dörfer und

Weiterlesen

Thomas Bickelhaupt: DDR. Ein fernes Land 1949 – 1990

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„Von Kinderkrippen, Kleingärtnern und Kolchosen, vom Familienleben und von Freundschaften, von Partei und Opposition, von Religion, Meinungsfreiheit und Zensur. Klug und umsichtig erzählen die Autoren vom Leben im Schatten der Mauer, öffnen private und offizielle Fotoarchive, zeigen Urkunden, Wimpel, Bilder- und Schulbücher und erklären das Phänomen »Ostalgie«. Mit vielen Daten und Fakten. Ein reich bebilderter und unsentimentaler Band über die

Weiterlesen

Maxim Leo: Haltet euer Herz bereit

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„Der preisgekrönte Journalist erzählt kritisch, liebevoll und unsentimental Die Familie von Maxim Leo war wie eine kleine DDR. In ihr konzentriert sich vieles, was in diesem Land einmal wichtig war: die Hoffnung und der Glaube der Gründerväter. Die Enttäuschung und das Lavieren ihrer Kinder, die den Traum vom Sozialismus nicht einfach so teilen wollten. Und die Erleichterung der Enkel, als

Weiterlesen

Katrin Behr: Entrissen: Der Tag als die DDR mir meine Mutter nahm

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„Gera 1972: Katrin Behr ist vier Jahre alt, als sie aus undurchsichtigen Gründen ihrer Mutter weggenommen und in ein Heim gesteckt wird. Während sie noch verzweifelt hofft, bald zurück zu ihrer Mama zu können, wird sie von einer linientreuen Familie zwangsadoptiert. Erst als Erwachsene, nach dem Fall der Mauer, kann Katrin Behr sich auf die Suche nach ihrer verlorenen Identität

Weiterlesen

Peter Ensikat: Das Schönste am Gedächtnis sind die Lücken

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, DDR

„Peter Ensikat hat über Jahrzehnte die Kabarettszene der DDR maßgeblich geprägt. In seinem Buch betrachtet er mit dem Abstand des gelassenen Beobachters die wechselvolle Geschichte Deutschlands und bewertet die jüngste Vergangenheit unseres Landes auf bewährte satirische Weise. »Leugnen hilft nicht, ich bleibe auch als Derzeitiger ein Ehemaliger.«“ (amazon)

Martin Woitke: Bunker11

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, Kalter Krieg

„1990: Die Sowjets ziehen ihre Truppen aus der DDR ab. Auf dem Flug von Templin nach Sibirien stürzt ein sowjetischer Bomber ins Meer. Mit ihm versinkt ein nuklearer Sprengkopf unauffindbar in der Ostsee. War es ein Unfall oder war es Sabotage? Erst elf Jahre später kommt Kommissar Keppler dem Geheimnis auf die Spur, als in der Nähe eines ehemaligen sowjetischen

Weiterlesen

Minute für Minute – So entstand die Berliner Mauer

info@histomich.de/ August 29, 2018/ DDR, Kalter Krieg

welt.de: „Damit hatte niemand gerechnet: In einem kürzlich erschlossenen Aktenbestand aus dem DDR-Innenministerium fand sich eine zentrale Quelle zum 13. August 1961. Wie aber findet man nach so langer Zeit ein solches bislang unbekanntes Dokument?…mehr“

Eine Szene zeigt, was einen radikalen 68er aus dem Osten ausmacht

info@histomich.de/ August 29, 2018/ DDR

welt.de: „Horst Brasch war einer der führenden Funktionäre der DDR, sein Sohn Thomas einer der schärfsten Kritiker des Staates. Annekatrin Hendel dokumentiert die Geschichte einer außergewöhnlichen Familie…mehr„