Wofür die Stasi sieben Kilometer NS-Akten hortete

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 24. September 2018, 20:30

welt.de:

„Die Hinterlassenschaft des Dritten Reiches wurde von der DDR-Staatssicherheit systematisch gesichtet. Was als Propaganda-Material nutzbar war, kam in eine Villa im Sperrgebiet. Die wird jetzt saniert…“

mehr