42 Attentate auf Adolf Hitler: War es die “Vorsehung”, die ihn rettete ?

info@histomich.de/ Mai 11, 2022/ Presse, Zweiter Weltkrieg / Holocaust

Vorlesen lassen (nur in Deutsch)
Bildquelle: Bundesarchiv, Bild 146-1970-097-76 / CC-BY-SA, CC BY-SA 3.0 DE , via Wikimedia Commons

Sage und schreibe 42 Attentate auf Adolf Hitler sollen wohl durchgeführt oder geplant gewesen sein.

Bereits kurz nach Machtergreifung soll Hitler von einem Kommunisten einen vergifteten Brief erhalten haben, der aber vorher abgefangen wurde. Dies ist der erste nachweislich dokumentierte Attentatsversuch.
Der letzte einwandfrei belegbare Attentatsversuch war der durch die Gruppe um Stauffenberg am 20. Juli 1944.
Während der Nürnberger Prozesse behauptete Albert Speer , am 23. April 1945 Hitler mit Gas hätte töten wollen. Wahrscheinlich war das nur eine Schutzbehauptung, um sich vor der Aburteilung zu retten.

Waren es vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs zumeist Einzelpersonen, die die Anschläge planten und verübten, so waren es danach in der Regel Wehrmachtsangehörige, die sich sehr oft in Gruppen und im Angesicht der Niederlage organisierten.
Dass Hitler alle verübten Attentate überlebte, kann er in den meisten Fällen nur dem glücklichen Zufall verdanken. Hitler selbst sah sich immer im Bunde mit der „Vorsehung“ Gottes, die ihm wohl nicht nur den Weg wies, sondern ihn auch beschützte.
Die meisten Anschläge beruhten auf den Einsatz von Waffen bzw. Sprengstoff.

mehr

close

Verpaß nichts mehr und erhalte regelmäßig News zu TV, Events sowie Buch-Empfehlungen und neue interessante Artikel rund um Deutsche Geschichte !

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.