1974: Kanzler Willy Brandt stolpert über DDR-Spion

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Nachkriegszeit / RAF, Presse

vom 27. Februar 2017, 20:22

noz.de:

„Bundeskanzler Willy Brandt erklärt am 6. Mai 1974 in einem Brief an den Bundespräsident Gustav Heinemann seinen Rücktritt. Auslöser für diesen überraschenden Schritt ist die Affäre um den DDR-Spion Günter Guillaume, der von 1972 bis zur Verhaftung 1974 als persönlicher Referent für Parteiangelegenheiten in unmittelbarer Nähe des SPD-Politikers arbeitete…“

mehr