Wende – Oktober 1990

01.10.1990: CDU vereinigt sich zu gesamtdeutscher Partei.

Auf einem Parteitag in Hamburg vereinigen sich CDU-Ost und CDU-West zu einer gesamtdeutschen Partei. Parteivorsitzender wird Helmut Kohl, sein Stellvertreter DDR-Regierungschef de Maiziere. Dienende Rolle (SPIEGEL 26/1990) Gott und Götting (SPIEGEL 43/1990) zu den Sendungen der Tagesschau vom Oktober 1990

02.10.1990: Das geteilte Deutschland verabschiedet sich.

02.10.1990: Das geteilte Deutschland verabschiedet sich.

Mit einem zentralen Festakt begeht die DDR-Regierung den Vorabend der Deutschen Einheit. Bereits am Morgen werden die alliierten Stadtkommandanten verabschiedet. Die NVA-Soldaten werden aus ihren Verpflichtungen entlassen und die diplomatischen Vertretungen in Ost-Berlin werden geschlossen. Schwer zu verdauen (SPIEGEL 41/1990) Deutschland, halt’s Maul (SPIEGEL 40/1990) zu den Sendungen der Tagesschau vom Oktober 1990

03.10.1990: Deutschland ist wieder vereint.

03.10.1990: Deutschland ist wieder vereint.

Mit Hauptfeierlichkeiten vor dem Reichstag in Berlin wird der Beitritt der DDR zur Bundesrepublik vollzogen. Hunderttausende , darunter zahlreiche Politiker aus Ost und West, haben sich eingefunden, um um Mitternacht die Wiedervereinigung zu feiern. Um 0.00 Uhr wird, begleitet von Feuerwerk, Glockengeläut und Musik, die deutsche Fahne vor dem Reichstag gehisst. Bundespräsident Richard von Weizsäcker begrüßt das wiedervereinigte ...

close

Verpaß nichts mehr und erhalte regelmäßig News zu TV, Events sowie Buch-Empfehlungen und neue interessante Artikel rund um Deutsche Geschichte !

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.