Kategoriearchiv: Juli 1989

05.07.1989: Umweltvertrag zwischen Bundesrepublik und DDR

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Juli 1989, Wende

Die Bundesrepublik will sich an 6 DDR-Umweltprojekten mit ca. 300 Mill. DM beteiligen. Ein entsprechender Vertrag wird von den Unweltministern Reichelt (DDR) und Töpfer(BRD) in Bonn unterzeichnet.Elbe ist zur Kloake verkommen (SPIEGEL 46/1989)

16.07.1989: 30 DDR-Bürger in Botschaft in Budapest

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Juli 1989, Wende

Laut Zeitungsberichten halten sich etwa 30 DDR-Bürger in der bundesdeutschen Botschaft in Budapest auf, um ihre Ausreise in den Westen zu erzwingen. (Quelle: Chroniknet.de)Plant Ungarn Asyl für DDR-Flüchtlinge? (SPIEGEL 32/1989)DDR-Bürger beschweren sich über Botschaft (SPIEGEL 33/1989)Ehemalige DDR-Bürger über ihre Erfahrungen in der Bundesrepublik (SPIEGEL 34/1989)

21.07.1989: Versuchte Stürmung der Ständigen Vertretung in Ost-Berlin

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Juli 1989, Wende

Ausreisewillige DDR-Bürger versuchen das Haus der Ständigen Vertretung in der Hannoverschen Straße in Ost-Berlin zu stürmen. 1984: Selbstmordversuch vor der Bundesdeutschen Botschaft Bildquelle: Gedenktafel am Haus Hannoversche Straße 30 in Berlin-Mitte (Wikipedia: OTFW, Berlin – Selbst fotografiert)