Giodarno Bruno: das bewegte Leben des Denkers der Renaissance

info@histomich.de/ Februar 18, 2021/ Presse, Reformation / 15. Jhdt. / 16. Jhdt.

Vorlesen (nur in Deutsch)
Bildquelle: Giordano Bruno vor der Inquisitionskommission. Historisierendes Relief von Ettore Ferrari (1848–1929), Von Jastrow - Selbst fotografiert, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1193142

Er war Naturphilosoph, Gotteslästerer aber auch mit seinen Thesen Provokant: Giodarno Bruno. Und er überwarf sich damit nicht nur mit den Katholiken. Seine Gegner lieferten ihn der Inquisition aus und sein Leben endete am 17.2.1600 als Ketzer auf dem Scheiterhaufen in Rom. Bis 1966 waren noch seine Schriften seitens der Katholischen Kirche verboten. Erst im Jahr 2000 erklärte Johannes Paul II., dass Bruno Unrecht angetan wurde. Auf welt.de gibt es einen kurzweiligen Streifzug durch das bewegte Leben von Giodarno Bruno, dem Denker der Renaissance.

mehr

close

Verpaß nichts mehr und erhalte regelmäßig News zu TV, Events sowie Buch-Empfehlungen und neue interessante Artikel rund um Deutsche Geschichte !

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.