Schlagwort Archiv: Stefan Heym

01.03.1990: DDR-Regierung beschließt Einrichtung der Treuhandanstalt.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ März 1990, Wende

Die „Allianz für Deutschland“ stellt ihr Wahlprogramm vor. Danach soll die staatliche Einheit ausschließlich nach dem Grundgesetz erfolgen. Der DDR-Schriftstellerverband diskutiert in Ost-Berlin über seine Zukunft. Aber auch Verfehlungen der Vergangenheit, wie Ausschluß regimekritischer Mitglieder, wie Stefan Heym und Christa Wolf, kommen zur Sprache. Der DDR-Ministerrat beschließt die Bildung einer Treuhand, die die Umwandlung volkseigener Betriebe in Kapitalgesellschaften begleiten soll.

Weiterlesen

26.11.1989: Viele DDR-Prominente gegen Wiedervereingung

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Aufruf „Für unser Land“ fordert eigenständigen Weg der DDR und spricht sich gegen Wiedervereinigungspläne aus. Dem Aufruf schließen sich prominente Persönlichkeiten und große Teile der Opposition der DDR an. Erstunterzeichner u.a.: Wolfgang Berghofer Frank Beyer Tamara Danz Stefan Heym Uwe Jahn Sebastian Pflugbeil Ulrike Poppe Friedrich Schorlemmer Jutta Wachowiak Konrad Weiß Christa WolfText des AufrufsKünstler und Intellektuelle in der DDR

Weiterlesen

04.11.1989: 50000 Menschen auf Groß-Demo in Ost-Berlin

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

500000 Menschen auf Großdemo in Ost-Berlin. Auf dem Alexanderplatz sprechen sich zahlreiche Künstler und Schriftsteller für tiefgreifende Reformen aus: – Christa Wolf – Stefan Heym – Jan Josef Liefers – Gregor Gysi – Schabowski – Ulrich Mühemehr (MDR)Die Flut ist nicht zu stoppen (SPIEGEL 45/1989)DDR-Sportler sollen gegen Devisen verkauft werden… (SPIEGEL 45/1989)