Schlagwort Archiv: Berliner Mauer

„Erinnerung an Versöhnungskirche: Sprengung vor 35 Jahren“

info@histomich.de/ Januar 17, 2020/ DDR, Kalter Krieg / Flucht aus DDR, Presse

sueddeutsche.de: „An die Sprengung der Versöhnungskirche vor 35 Jahren wird an diesem Sonntag in Berlin mit einer Andacht erinnert. Das Gotteshaus an der Bernauer Straße stand nach dem Mauerbau unzugänglich im abgesperrten Todesstreifen. Auf Geheiß der DDR-Führung krachte am 22. Januar 1985 das Kirchenschiff durch Dynamit zusammen, wenige Tage später (28. Januar) fiel der Turm…“ mehr

Berlin: Tränenpalast

info@histomich.de/ September 3, 2019/ Trips

„Unsere Ausstellung »Ort der deutschen Teilung« zeigt am historischen Ort, wie es zur Gründung der zwei deutschen Staaten und zum Bau der Berliner Mauer kommt, wie die Zoll- und Passkontrollen im Tränenpalast und die Überwachung am Grenzübergang Friedrichstraße funktionieren…“ (hdg.de) mehr

Geschichte: iOS-App macht Berliner Mauer per AR erlebbar

info@histomich.de/ August 21, 2019/ DDR, Presse, Wende

macwelt.de: „Vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen. Das bedeutet, es gibt inzwischen eine ganze Generation, die die Mauer nicht mehr gesehen hat, stellt Entwickler Peter Kolski fest und will mit seiner bisher nur für iOS verfügbaren App MauAR die Erfahrung dieser historischen Realität in Berlin zumindest virtuell wieder möglich machen…“ mehr

Berlin, 09.11.2014 bis 31.12.2025:

1961 bis 1989. Die Berliner Mauer ( Gedenkstätte Berliner Mauer )

info@histomich.de/ Juli 9, 2019/ Events

„Auf 420 Quadratmetern widmet sich die Ausstellung der Geschichte der Teilung Berlins. Sie erläutert die politisch-historischen Hintergründe vom Mauerbau bis zum Mauerfall und der Wiedervereinigung. Wie kam es zum Mauerbau? Wieso stand die Mauer solange? Warum fiel sie 1989? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der multimedialen Ausstellung mit zahlreichen Objekten, biografischen Dokumenten und audiovisuellen Medien. Damit verbindet die Ausstellung politische

Weiterlesen

Vor 30 Jahren schaffte die DDR den Schießbefehl ab

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 04. April 2019, 07:02 maz-online.de: „Die Anordnung an die Grenzsoldaten, künftig nicht mehr auf Republikflüchtlinge zu schießen, gab Verteidigungsminister Streletz am 3. April 1989 nur mündlich. Die DDR wollte die Existenz des Schießbefehls nicht durch einen schriftlichen Widerruf dokumentieren…“ mehr

Mauerpark-Sensationsfund Archäologen entdecken DDR-Fluchttunnel

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Kalter Krieg / Flucht aus DDR, Presse

vom 12. Januar 2018, 09:14 berliner-zeitung.de: „Man hätte es sich denken können: Dass genau an diesem Ort, an dem die Stadt einst für Jahrzehnte geteilt war, noch unterirdische Reste der jüngsten deutsch-deutschen Geschichte zu finden sind. Hinweise gab es einige, sagen Experten wie der Archäologe und Mauerforscher Torsten Dressler. Jetzt liefert er den praktischen Beweis…“ mehr

327 Tote an innerdeutscher Grenze

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 07. Juni 2017, 21:30 tagesspiegel.de: „Eine neue Studie des Forschungsverbunds „SED-Staat“ zum DDR-Grenzregime gibt dessen Opfern Namen und Gesicht…“ mehr

Berlin: Checkpoint Charlie

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ Trips

…Der ehemalige militärische Kontrollpunkt Checkpoint Charlie war während der Teilung Berlins neben der Glienicker Brücke der bekannteste Grenzübergang der drei durch die Amerikaner kontrollierten Grenzpunkte. Die anderen waren die Grenzkontrollpunkte Helmstedt-Marienborn (Checkpoint Alpha) und Dreilinden-Drewitz (Checkpoint Bravo). Der Übergang durfte nur von Ausländern und Mitarbeitern der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR sowie von DDR-Funktionären benutzt werden…(berlin.de) mehr

Berlin: Stadtführungen zur Berliner Mauer

info@histomich.de/ Dezember 20, 2018/ Trips

Stadtführungen zum Thema Berliner Mauer: In Zusammenarbeit mit der Fa. rent-a-guide stellen wir ausgewählte Stadtführungen und Fahrradtouren rund um das Thema Berliner Mauer vor.(Berlin.de) mehr

DVD: Mauerjahre – Leben im geteilten Berlin

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ Filme und Spiele, Kalter Krieg

„…Exakt 50 Jahre nach dem Bau der Berliner Mauer erzählen 30 Kurzdokumentationen die Geschichte der geteilten Stadt zwischen Bau und Fall der Mauer – jeweils 14 Minuten. Anhand von Archivbildern und Zeitzeugenberichten werden die wichtigsten Ereignisse des Jahres sowie Alltag und Lebensgefühl im Schatten der Mauer wiedergegeben. ..“ (amazon)

DVD: Jenseits der Mauer

info@histomich.de/ Dezember 10, 2018/ Filme und Spiele, Kalter Krieg

„Das Regime zerbröckelt, die Mauer fällt und am Grenzübergang Bösebrücke verweben sich in der Nacht zum 10. November 1989 die Schicksale der Menschen aus Ost und West. September 1974. Grenzübergang Bösebrücke: Heike und Ulrich Molitor sowie ihre beiden kleinen Kinder Klaus und Miriam werden bei einem Fluchtversuch gestellt. Nach ihrer Verurteilung stehen die Eltern vor einer schrecklichen Alternative: Sie können

Weiterlesen

Edgar Wolfrum: Die Mauer: Geschichte einer Teilung

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, Kalter Krieg

„Die Mauer war das zentrale Monument des Kalten Krieges und ein Symbol für die Zweiteilung der Welt. Edgar Wolfrum schildert die Hintergründe ihrer Entstehung, zeigt, was es hieß, in ihrem Schatten zu leben und lässt die dramatischen Ereignisse des Mauerfalls vor 20 Jahren wieder aufleben. Eine Mauer um Berlin zu bauen, um 16 Millionen Menschen einzusperren, diese Idee war ungeheuerlich.

Weiterlesen

Arwed Messmer: Inventarisierung der Macht: Die Berliner Mauer aus anderer Sicht

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, Kalter Krieg

„In unserem kollektiven Gedächtnis existiert die Mauer als ein bunt besprühtes Betonband. Umso wertvoller ist das Langzeitprojekt, dem sich der Fotograf Arwed Messmer und die Schriftstellerin Annett Gröschner widmen. Ausgangsmaterial waren Fotografien der frühen Mauer, die von den DDR-Grenztruppen angefertigt wurden. In ihrem preisgekrönten Vorgängerband präsentierten die Autoren den innerstädtischen Mauerstreifen. 2012 stießen sie auf ein weiteres, ebenso umfangreiches Bildkonvolut.

Weiterlesen

Heinz-Peter Lüning: Abgehauen im Morgengrauen

info@histomich.de/ November 27, 2018/ Bücher, Kalter Krieg

„Als junger Wehrpflichtiger kommt Heinz-Peter Lüning zu den Grenztruppen der DDR in Schönefeld bei Berlin, aber das Regime und seine Widersprüche betrachtet er seit Längerem immer kritischer. 1963 gelingt ihm während seines Wachdienstes mit einem Freund die Flucht über den Stacheldraht. In dem Buch beschreibt Lüning seine Zeit in der DDR, die Fluchtvorbereitung, aber auch die Ereignisse, die seine Flucht

Weiterlesen

9. November 1989 – Die große Freiheit

info@histomich.de/ Oktober 16, 2018/ Wende

welt.de: „Der 9. November 1989 begann als ein trüber Herbsttag. Es war kein normaler Morgen, die Stadt spürte, dass etwas geschehen wird. Doch niemand konnte ahnen, dass die kommenden vier Tage die verrücktesten und glücklichsten in der Geschichte Berlins werden sollten. Das Protokoll des Mauerfalls…mehr“

Schabowskis Zettel

info@histomich.de/ Oktober 16, 2018/ Wende

ndr.de: „Ein Zettel bringt eine Diktatur zu Fall: Am Morgen des 9. November 1989 verfasst im DDR-Innenministerium der hohe Funktionär Gerhard Lauter – Oberst der Volkspolizei – eine neue Reiseregelung, die die DDR vor dem Untergang retten soll. Eigenmächtig, gegen den Auftrag des SED-Politbüros und die Bedenken der Stasi verordnet Lauter dort die Reisefreiheit für alle DDR-Bürger – wenn auch

Weiterlesen

Minute für Minute – So entstand die Berliner Mauer

info@histomich.de/ August 29, 2018/ DDR, Kalter Krieg

welt.de: „Damit hatte niemand gerechnet: In einem kürzlich erschlossenen Aktenbestand aus dem DDR-Innenministerium fand sich eine zentrale Quelle zum 13. August 1961. Wie aber findet man nach so langer Zeit ein solches bislang unbekanntes Dokument?…mehr“