Schlagwort Archiv: Volkskammerwahl

18.03.1990: Bei den ersten freien DDR-Wahlen bekommt die „Allianz für Deutschland“ fast die Hälfte der Stimmen.

info@histomich.de/ Juli 10, 2019/ März 1990, Wende

Erstmals können DDR-Bürger frei wählen. Aus dem Palast der Republik berichten zahlreiche Journalisten aus der ganzen Welt. Die CDU ist Wahlsieger mit 40%. Die Allianz für Deutschland (CDU, DSU und Demokratischer Aufbruch) gewinnt mit ihrem Spitzenkandidaten Lothar de Maiziere daher haushoch mit 48 % der Stimmen, die SPD liegt weit dahinter mit etwas mehr als 20 %. Enttäuschend ist das

Weiterlesen

Wie vor 30 Jahren das Ende der DDR begann

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Presse, Wende

vom 07. Mai 2019, 07:23 Morgenpost.de: „Mit dem Aufdecken der Wahlfälschungen im Mai 1989 begann die friedliche Revolution in der DDR. Doch wie organisiert man die Opposition?…“ mehr

20.02.1990: ab sofort freier Handel zwischen Ost und West

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Bundesbank gibt grünes Licht für genehmigungsfreie Direktinvestitionen bundesdeutscher Unternehmen in der DDR. Das Gleiche gilt umgekehrt für DDR-Unternehmen. Der Ministerrat der DDR genehmigt den freien Bezug von und Handel mit Westwaren in der DDR. DDR-Volkskammer verabschiedet das Wahlgesetz zur Wahl am 18. März. Bundeskanzler Kohl spricht in Erfurt auf der Wahlkundgebung der „Allianz für Deutschland“.

24.02.1990: PDS beschließt Wahlprogramm zur Volkskammerwahl.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Die Delegierten des SPD-Parteitags in Leipzig wählen Willy Brandt zu ihrem Ehrenvorsitzenden. Die PDS beschließt auf ihrem Parteitag das Wahlprogramm zur Volkskammerwahl am 18. März. Alle bis jetzt bestehenden sozialen Absicherungen , wie z.B. das Recht auf Arbeit und preiswerten Wohnraum, sollen erhalten bleiben.

28.01.1990: DDR-Wahlen für 18. März vorgesehen, FDJ benennt sich um.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Januar 1990, Wende

Pro und Kontra zur Wiedervereinigung werden auf dem Kongreß des Neuen Forum in Ost-Berlin heftig diskutiert. Die FDJ beschließt in Brandenburg die Gründung des „Sozialistischen Jugendverbandes “ FDJ. Der Runde Tisch beschließt in Ost-Berlin die Wahlen auf den 18. März vorzuverlegen und die Bildung einer „Regierung der nationalen Verantwortung“ mit Beteiligung der Opposition.Zusammensetzung der Regierung

29.01.1990: Honecker wird verhaftet, Volkskammer berät über Wahlen am 18. März.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Januar 1990, Wende

Regierungschef Modrow begründet in einer dramatischen Rede vor der Volkskammer die Entscheidung, die Wahl bereits am 18. März 1990 durchzuführen. Gleichzeitig berät das Parlament auch über das neue Wahlgesetz. Bundeskanzler Kohl begrüßt die Entscheidung für vorgezogene Neuwahlen. Der frühere Staats- und Parteichef Honecker wird kurz nach Verlassen der Charite verhaftet. Ihm soll, wie vielen andereren ehemaligen DDR-Politgrößen, ab März der

Weiterlesen

31.01.1990: DDR-CDU für Wahlbündnis konservativer DDR-Parteien, FDGB geht schonungslos mit Harry Tisch um.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Januar 1990, Wende

Kanzler Kohl begrüßt die insgesamt positive Haltung Gorbatschows zur deutschen Einheit. Außenminister Genscher spricht sich für eine Westbindung eines vereinigten Deutschlands ohne Ost-Verlagerung der NATO aus. Dafür sollen die NATO-Streitkräfte auf dem jetzigen Bundesgebiet verbleiben. Der FDGB beginnt in Ost-Berlin seinen Kongreß. Die Gewerkschaft geht mit ihrem ehemaligen Vorsitzenden Harry Tisch hart in’s Gericht und macht Beispiele für Verschwendungssucht und

Weiterlesen

04.02.1990: FDP der DDR wird gegründet, SED-PDS nun nur noch „PDS“.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

In Ost-Berlin wird die DDR-FDP gegründet. Außenminister Genscher und FDP-Chef Lambsdorff haben volle Unterstützung für den Wahlkampf zugesagt. Der Demokratische Aufbruch will sich nun doch an einem konservativen Wahlbündnis für die Wahlen am 18. März beteiligen. Die SED-PDS heißt fortan nur noch PDS. Führende NATO-Vertreter sprechen sich auf der Wehrkundetagung in München gegen ein neutrales Deutschland aus.

05.02.1990: „Allianz für Deutschland“ geht als konservatives Wahlbündnis bei der Volkskammerwahl ins Rennen.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Die Minister der DDR-Opposition nehmen ihre Regierungsarbeit auf, nachdem die Volkskammer nun zugestimmt hat. Der Runde Tisch beschließt aus Gründen der Chancengleichheit, dass bundesdeutsche Politiker keine Wahlkampfauftritte in der DDR absolvieren. Alle Bundestagsparteien, ausser die Grünen, lehnen diese Forderung ab. DSU, Ost-CDU und Demokratischer Aufbruch beschließen im Beisein von Bundeskanzler Kohl ihr Wahlbündnis für die Volkskammerwahlen am 18. März, „Allianz

Weiterlesen

07.02.1990: Bundesregierung nimmt Währungsunion in Angriff, Linksbündnis tritt bei Volkskammerwahl an.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Der Westberliner Senat beschließt ein Soforthilfeprogramm für die Altbausanierung in Ost-Berlin in Höhe von 25 Mill. D-Mark. Neues Forum, Demokratie jetzt und die Initiative für Freiheit und Menschenrechte treten mit einem gemeinsamen Linksbündnis bei der Volkskammerwahl am 18. März an. Das Bundeskabinett in Bonn beschließt, sofort Maßnahmen zur Bildung einer Währungsunion mit der DDR zu ergreifen.