Schlagwort Archiv: Helmut Kohl

1989: Hilfreiche Bilder

info@histomich.de/ September 12, 2019/ DDR, Presse, Wende

freitag.de: „Zeitgeschichte In der CDU gärt es. Auf dem Parteitag in Bremen soll der Vorsitzende Helmut Kohl gestürzt werden, doch dann beginnt der Exodus aus der DDR, und der Aufstand unterbleibt…“ mehr

18.03.1990: Bei den ersten freien DDR-Wahlen bekommt die „Allianz für Deutschland“ fast die Hälfte der Stimmen.

info@histomich.de/ Juli 10, 2019/ März 1990, Wende

Erstmals können DDR-Bürger frei wählen. Aus dem Palast der Republik berichten zahlreiche Journalisten aus der ganzen Welt. Die CDU ist Wahlsieger mit 40%. Die Allianz für Deutschland (CDU, DSU und Demokratischer Aufbruch) gewinnt mit ihrem Spitzenkandidaten Lothar de Maiziere daher haushoch mit 48 % der Stimmen, die SPD liegt weit dahinter mit etwas mehr als 20 %. Enttäuschend ist das

Weiterlesen

Wie Kohl seine Bewacher von der Stasi brüskierte

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ DDR, Presse

vom 20. Juni 2017, 20:57 welt.de: „Im Mai 1988 besuchte Helmut Kohl privat für drei Tage die DDR. Gastgeber Erich Honecker musste erleben, wie der Bundeskanzler auf jeder Station den Stasi-Beschattern ein Schnippchen schlug…“ mehr

Kohl sprach negativ über führende Juden und die Holocaust-Erinnerung

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Nachkriegszeit / RAF, Presse

vom 20. September 2016, 09:14 focus.de: „Helmut Kohl hat als Kanzler der Einheit deutsche Geschichte geschrieben. Doch mit einem anderen, wesentlich dunklerem Kapitel der deutschen Geschichte hatte die Regierung Kohl lange ein schwieriges Verhältnis: Dem Holocaust. Der Historiker Jakob S. Eder hat Dokumente ausgewertet, aus denen hervorgeht, dass sich der Bundeskanzler selbst negativ über „führende Juden“ geäußert haben soll…“ mehr

15.02.1990: Kohl gegen Neutralität eines geeinten Deutschlands.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Vor dem Bundestag in Bonn unterstreicht Bundeskanzler Kohl in einer Regierungserklärung nochmals, dass er gegen die Neutralität eines vereinigten Deutschlands ist. Deweiteren unterrichtet er den Bundestag über die Ergebnisse seines Gesprächs mit Modrow. Die SPD fordert zwar die Streichung von Unterstützungsleistungen für DDR-Übersiedler, gleichzeitig aber die gerechte Verteilung der Lasten der Deutschen Einheit.DDR-Filme auf der Berlinale (SPIEGEL 7/1990)

19.02.1990: Runder Tisch fordert für jeden DDR-Bürger 150 DDR-Mark, Bundesregierung für NATO-Truppen in geeintem Deustchland.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Der Runde Tisch fordert den sofortigen Abbau der Lebensmittelsubventionen und als Ausgleich für jeden DDR-Bürger 150 DDR-Mark. Außerdem spricht er sich gegen einen Anschluß der DDR nach Paragraph 23 des Grundgesetztes aus. Nach einem Gespräch mit Außenminister Genscher und Verteidigungsminister Stoltenberg bei Bundeskanzler Kohl steht die Haltung der Bundesregierung bezgl. Truppenstationierung in einem vereinigten Deutschlands fest: NATO-Truppen bleiben auf jetzigem

Weiterlesen

20.02.1990: ab sofort freier Handel zwischen Ost und West

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Bundesbank gibt grünes Licht für genehmigungsfreie Direktinvestitionen bundesdeutscher Unternehmen in der DDR. Das Gleiche gilt umgekehrt für DDR-Unternehmen. Der Ministerrat der DDR genehmigt den freien Bezug von und Handel mit Westwaren in der DDR. DDR-Volkskammer verabschiedet das Wahlgesetz zur Wahl am 18. März. Bundeskanzler Kohl spricht in Erfurt auf der Wahlkundgebung der „Allianz für Deutschland“.

25.02.1990: USA will NATO-Mitgliedschaft eines geeinten Deutschlands, DDR-SPD will Einheit über neue Verfassung.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Nach einem Gespräch mit Bundeskanzler Kohl in Camp David hat US-Präsident Bush die Vollmitgliedschaft eines vereinten Deutschlands in der NATO gefordert, allerdings soll es für das ehemalige DDR-Gebiet einen Sonderstatus geben, um die Sicherheitsinteressen der Sowjetunion zu berücksichtigen. Ausweichend äußert sich Kohl bezüglich der Festschreibung der polnischen Westgrenze, er will darüber erst nach der Einheit entscheiden lassen. Regierungschef Hans Modrow

Weiterlesen

03.03.1990: Erste Pläne für Währunsunion: max. 5000 DDR-Mark 1:1 in DM, SPD und FDP gegen Forderungen Kohls an Polen.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ März 1990, Wende

SPD und FDP sprechen sich gegen Pläne Kohls aus, die Anerkennung der polnischen Westgrenze vom Verzicht Polens auf Reparationszahlungen abhängig zu machen. Entsprechende Äußerungen machen Bundesaußenminster Genscher, SPD-Chef Vogel und SPD-Ehrenvorsitzender Willy Brandt. Unterdessen sickern über die Medien Pläne für eine Währungsunon durch: Danach sollen DDR-Bürger 2000 Ost-Mark in bar und 3000 Ost-Mark als Sparguthaben 1:1 umtauschen können. Beträge darüber

Weiterlesen

05.03.1990: Koalitionsstreit wegen polnischer Westgrenze, Runder Tisch für Sozialcharta bei Währungsreform.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ März 1990, Wende

In der Christlich-liberalen Koalition knirscht es wegen des Streits um die Polnische Westgrenze. Bundeskanzler Kohl und Außenminister Genscher, die entsprechend unterschiedliche Standpunkte vertreten, treffen sich in Bonn. In einer anschließenden Pressekonferenz bekräftigt und erläutert Kohl seine Forderungen: Verzicht Polens auf Reparationen und Garantie der Rechte deutscher Minderheiten. DDR-Regierungschef Modrow fliegt zu einem Arbeitsbesuch nach Moskau. Die deutsch-deutsche Regierungskommission zur Vorbereitung

Weiterlesen

29.01.1990: Honecker wird verhaftet, Volkskammer berät über Wahlen am 18. März.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Januar 1990, Wende

Regierungschef Modrow begründet in einer dramatischen Rede vor der Volkskammer die Entscheidung, die Wahl bereits am 18. März 1990 durchzuführen. Gleichzeitig berät das Parlament auch über das neue Wahlgesetz. Bundeskanzler Kohl begrüßt die Entscheidung für vorgezogene Neuwahlen. Der frühere Staats- und Parteichef Honecker wird kurz nach Verlassen der Charite verhaftet. Ihm soll, wie vielen andereren ehemaligen DDR-Politgrößen, ab März der

Weiterlesen

31.01.1990: DDR-CDU für Wahlbündnis konservativer DDR-Parteien, FDGB geht schonungslos mit Harry Tisch um.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Januar 1990, Wende

Kanzler Kohl begrüßt die insgesamt positive Haltung Gorbatschows zur deutschen Einheit. Außenminister Genscher spricht sich für eine Westbindung eines vereinigten Deutschlands ohne Ost-Verlagerung der NATO aus. Dafür sollen die NATO-Streitkräfte auf dem jetzigen Bundesgebiet verbleiben. Der FDGB beginnt in Ost-Berlin seinen Kongreß. Die Gewerkschaft geht mit ihrem ehemaligen Vorsitzenden Harry Tisch hart in’s Gericht und macht Beispiele für Verschwendungssucht und

Weiterlesen

03.02.1990: Atomkraftgegner aus Ost und West vereint, Treffen zwischen Kohl und Modrow in Davos.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Am Rande des Weltwirstchaftsforums in Davos begegnen sich Bundeskanzler Kohl und DDR-Regierungschef Modrow. Gegenüber der Presse spricht sich Kohl gegen ein neutrales Deutschland im Falle der Wiedervereinigung aus. Bundesaußenminister Genscher spricht sich nach einem Gespräch mit seinem amerikanischen Amtskollegen Baker für eine KSZE-Konferenz noch im Herbst 1990 aus. Sie soll die deutsche Frage im Zusammenhang mit einer europäischen Friedensordnung erörtern.

Weiterlesen

06.02.1990: Kohl schlägt baldige Währungsunion vor.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Bundeskanzler Kohl und Finanzminister Waigel schlagen der DDR-Regierung sofortige Verhandlungen über eine baldige Währungsunion vor. Demgegenüber warnt Bundesbankpräsident Pöhl vor einer übereilten Währungsunion. Zunächst müssen notwendige Reformen auf den Weg gebracht werden.Titel: „Teures Vaterland“ (SPIEGEL 7/1990)

08.02.1990: Kohl für zügige deutsche Einheit, DDR führt Arbeitslosengeld ein.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Bundeskanzler Kohl verfolgt nun nicht mehr eine Vertragsgemeinschaft mit der DDR als Zwischenziel zur Deutschen Einheit. Vielmehr solle die Wiedervereinigung beider deutscher Staaten schnell vorangetrieben werden. Die DDR führt erstmals Arbeitslosen- und Vorruhestandsgeld ein. Ab sofort werden die Bestimmungen für den Transitverkehr von und nach West-Berlin weiter gelockert, u.a. können Bußgelder von Westbürgern auch mit DDR-Mark gezahlt werden.„…wann wird die

Weiterlesen

10.02.1990: Gorbatschow grundsätzlich für deutsche Einheit, Liberales Wahlbündnis steht kurz bevor.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Gegenüber Gorbatschow erklärt Kohl in Moskau die Dringlichkeit einer Wiedervereinigung beider deutscher Staaten. Die desolate Lage in der DDR, die sich Tag für Tag weiter verschlechtert, macht solch ein Handeln notwendig. Für die sowjetische Staatsführung ist die Garantie der Grenzen in Europa das Wichtigste auf dem Weg zur Einheit. Dann wäre ein neutrales, vereinigtes Deutschland vorstellbar, so Außenminister Schewardnadse gegenüber

Weiterlesen

11.02.1990: Kohl holt für deutsche Einheit Siegermächte ins Boot, DDR-Grüne beenden Parteitag.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Bundeskanzler Kohl will sofort nach den Wahlen in der DDR mit der neuen Regierung Verhandlungen zur Deutschen Einheit, die möglichst noch 1990 vollendet werden soll, aufnehmen. Die 4 Siegermächte und die beiden deutschen Staaten sollten auf einer Konferenz diesen Prozeß sicherheitspolitisch begleiten und die Einheit dementsprechend vorbereiten. In Halle beenden die DDR-Grünen ihren Parteitag.

13.02.1990: Modrow zu Besuch in Bonn, statt 15 Mrd. DM nur 2 Mrd. DM-Soforthilfe

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Februar 1990, Wende

Kohl und Modrow treffen sich in Bonn. Der DDR-Regierungschef bekommt max. 2 Mrd. DM Soforthilfe von der Bundesrepublik zugesagt. Er und der Runde Tisch zeigen sich darüber enttäuscht, hat letzterer doch 15 Mrd. D-Mark Soforthilfe gefordert.Titel: „Katzenjammmer“, Angst im Osten – Ärger im Westen (SPIEGEL 8/1990)„Der Geiz der Reichen“ (SPIEGEL 8/1990)

10.01.1990: Kohl für Fortführung der Gespräche mit DDR-Regierung, Blockparteien drohen mit Austritt aus Regierung.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Januar 1990, Wende

Bundeskanzler Kohl kündigt an, daß der Dialog mit der DDR-Regierung fortgeführt und das bevorstehende Treffen mit Ministerpräsident Modrow stattfinden wird. Desweiteren soll mit der amtierenden Regierung auch weiterhin über die Bildung einer deutsch-deutschen Vertragsgemeinschaft verhandelt werden, allerdings unter Einbeziehung der Opposition. Die in der DDR-Regierung vertretenen Blockparteien CDU, LDPD und NDPD drohen mit einem Austritt aus der Regierung, falls das

Weiterlesen

18.01.1990: Bundesregierung will auf längere Sicht Deutsche Einheit, Runder Tisch fordert Rederecht für Opposition.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Januar 1990, Wende

Während einer Debatte im Bundestag in Bonn fordert die Bundesregierung die bevorstehende Vertragsgemeinschaft als „Durchgangsstation“ zur deutschen Einheit einzurichten. Die SPD fordert Soforthilfen für die DDR. Der Runde Tisch fordert ein Rederecht für die Opposition in der Volkskammer und die Gründung eines Medienkontrollrats. Titel: „Massenflucht..-Gefahr für den Wohlstand?“ (SPIEGEL 4/1990)

05.01.1990: Opposition wirft DDR-Regierung „Scheindemokratie“ vor.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Januar 1990, Wende

Die Opposition in der DDR fühlt sich zusehends benachteiligt. Es heißt, dass es der SED nur um eine „Scheindemokratie“ geht und sie wieder die Medien fest im Griff hat. Von Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechten, insbesondere am Runden Tisch, könne keine Rede sein. Oppositionspolitiker Weiss von „Demokratie jetzt“ gibt der Bundesregierung unter Kanzler Kohl indirekt Mitschuld an der Lage, da Kohl durch

Weiterlesen

15.12.1989: DDR-CDU fordert radikale Reformen, Kohl und Mitterand uneins über Wiedervereinigung.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

Auf ihrem Parteitag streitet DDR-CDU in Berlin über Zukunft der Partei, gleichzeitig werden radikale Umwälzungen in der DDR gefordert. Die Partei bekennt sich zur Marktwirtschaft und zur „Einheit der Nation“. Bundeskanzler Kohl trifft Frankreichs Staatspräsident Francois Miterrand in Genf, Mitterand äußert sich ablehnend zur Frage der deutschen Einheit. Ungarns Außenminister Horn spricht sich für die deutsche Einheit aus, nur sie

Weiterlesen

18.12.1989: Dresden: Zehtausende fordern Deutsche Einheit, SPD für besonnenen Weg dahin.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

In Dresden fordern vor dem Besuch von Bundeskanzler Kohl zehntausende Bürger die deutsche Einheit. In Leipzig gedenken 100.000 Bürger den Opfern von Gewalt und stalinistischer Unterdrückung. Auf ihrem Parteitag in Berlin spricht sich die SPD zwar grundsätzlich für die deutsche Einheit aus, der Weg dahin muss aber besonnen erfolgen und darf nicht von überschwänglichem Nationalismus begleitet werden. Zunächst soll es

Weiterlesen

19.12.1989: Modrow empfängt Kohl in Dresden, wo Kohl jubelnd von 20000 empfangen wird.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

Helmut Kohl trifft zu offiziellem Besuch der DDR in Dresden ein, er spricht u.a. mit DDR-Regierungschef Modrow. Am Ende des Gesprächs steht die baldige Bildung einer Vetragsgemeinschaft sowie der freie Reiseverkehr für alle Westbürger in die DDR bereits ab Weihnachten. Weiterhin sagt Modrow die Freilassung aller aus politischen Gründen Inhaftierten bis Weihnachten zu. 20000 Dresdner leisten Kohl einen jubelnden Empfang.

Weiterlesen

20.12.1989: Kohl erläutert Pläne zur Vertragsgemeinschaft, Reformen im Subventionssystem werden angekündigt.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

Bundeskanzler Kohl spricht in Dresden mit Vertetern der Kirchen und der Opposition. Auf einer Pressekonferenz erläutert Kohl Details zur mit Modrow ausgehandelten Vertragsgemeinschaft zwischen DDR und BRD: Verstärkung der Zusammenarbeit im Bereich Umwelt, Wirtschaft, Verkehr und Telekomunikation. DDR-Wirtschaftsministerin Luft spricht erstmals von Reformen im Preis- und Subventionssystem. DDR und BRD wollen bis Weihnachten alle enttarnten Agenten austauschen. Mitterand trifft zu

Weiterlesen

21.12.1989: Mitterand fordert alleinige Entscheidung der Deutschen über ihre Zukunft, DDR-Regierung beschließt vereinfachte Einreise für Westbürger.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

Frankreichs Staatspräsident Mitterand trifft DDR-Regierungschef Modrow und reist nach Leipzig. Mitterand fordert die allenige Entscheidung der Deutschen über ihre Zukunft, am besten über Wahlen. DDR- Ministerrat beschließt vereinfachte Einreise von Westbürgern in die DDR. Nach seinem Besuch in der DDR warnt Kohl vor einer überstürzten Einheit, fordert aber schnelle Hilfen für die DDR. Frankreich gegen deutsche Einheit… (SPIEGEL 1/1990)

28.11.1989: Kohl stellt 10-Punkte-Plan vor.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Bundeskanzler Helmut Kohl stellt in Bonn 10-Punkte-Plan für die deutsche Einheit vor. Alle Parteien, außer die Grünen, unterstützen den Plan. Staats- und Parteichef Krenz äußert sich ablehnend gegenüber dem 10-Punkte-Plan. Wortlaut des 10-Punkte-Plans Über Kohls 10- Punkte- Plan (SPIEGEL 49/1989) Interview mit Hans Modrow (SPIEGEL 49/1989)

29.11.1989: Wolf Biermann darf wieder in DDR, Kohls 10-Punkte-Plan kommt für In- und Ausland überraschend

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

FDGB-Bundesvorstand tritt geschlossen zurück. Der frühere Vorsitzende Tisch wird aus der DDR-Gewerkschaft ausgeschlossen. Wolf Biermann darf wieder einreisen. Großdemo der SED in Leipzig, auf der Zehntausende gegen Wiedervereinigung demonstrieren. Bundesregierung beschließt diplomatische Offensive zur Erläuterung des 10-Punkte-Plans: Botschafter sollen in den jeweiligen Ländern die Regierungen über den Plan in Kenntniss setzen. Wie die Koalitionsparteien sind auch die Vier Mächte nicht

Weiterlesen

30.11.1989: USA und Russland unter Vorbehalt für 10-Punkte-Plan.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

USA äußern sich zurückhaltend zu Kohls 10-Punkte-Plan. Außenminister Baker erklärt, dass der Plan nur akzeptiert werden kann, wenn Deutschland in der NATO bleibt und die Europäische Gemeinschaft weiter gefestigt wird. Außerdem solle der Prozess Schritt für Schritt und in freier Selbstbestimmung der Bürger der DDR und der BRD stattfinden. UdSSR wird nach Worten von Außenminister Schewardnadse den 10-Punkte-Plan nicht mehr

Weiterlesen

02.12.1989: Bei Rostock wird geheimes Waffenlager entdeckt, Schalck-Golodkowski kehrt nicht mehr in DDR zurück.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

In Kavelstorf bei Rostock wird ein geheimes Waffenlager entdeckt. Alexander Schalck-Golodkowski, Chef des Bereichs Kommerzielle Koordinierung beim ZK der SED, kehrt nicht mehr in die DDR zurück. DDR-Regierungschef Modrow sieht einige Punkte von Kohls 10-Punkte-Plan als positiv an. Insbesondere für die Zusammenarbeit beider deutscher Staaten über gemeinsame Kommissionen sehe er sehr viele Vorteile. Ausdrücklich wendet er sich gegen Pläne zur

Weiterlesen

04.12.1989: Bürger veschaffen sich Zugang zu Stasi-Einrichtungen, Kohl: Wiedervereinguing nur über Europäische Einheit.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

In einigen Städten wie Rostock und Leipzig verschaffen sich Bürgerkommitees Zugang zu Stasi-Einrichtungen. Teilweise werden mit Hilfe der Staatsanwaltschaft Akten und Archive gesichert. DDR-SDP fordert baldige Wahlen in der DDR, spätestens jedoch bis zum 6. Mai 1990. Bundeskanzler Kohl erklärt in Brüssel, dass die deutsche Einheit nur über die europäische Einheit machbar sei. Die Ost-CDU der DDR tritt aus dem

Weiterlesen

11.12.1989: Unterschiedliche Ansichten von CDU und SPD zur Deutschen Einheit

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Dezember 1989, Wende

Nach 18 Jahren gibt es in Berlin wieder eine Vier-Mächte-Konferenz unter Beteiligung der jeweiligen Botschafter. Auf Montagsdemos, wie z.B. in Leipzig, prallen immer mehr die Meinungen von Befürwortern und Gegnern der deutschen Einheit aufeinander. Bundeskanzler Kohl sichert auf CDU-Parteitag zu, dass es keinen deutschen Alleingang in Fragen Wiedervereinigung geben wird. Die Einheit könne nur unter Berücksichtigung der europäischen Sicherheit und

Weiterlesen

08.11.1989: SED-Politbüro tritt zurück, Kohl macht Wirtschaftshilfe von Reformen abhängig.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Ost-Berlin: 10. Tagung des ZK der SED beginnt. SED-Politbüro beschließt Rücktritt. Hans Modrow soll Ministerpräsident werden. Innenministerium der DDR erkennt „Neues Forum„ an. Im Bundestag macht Bundeskanzler Kohl wirtschaftliche Hilfe vom Beginn durchgreifender Reformen in der DDR abhängig.Wohin geht die DDR-Wirtschaft? (SPIEGEL 47/1989)

10.11.1989: Jubel und Freude nach Mauerfall

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

In West-Berlin sowie allen Orten der Bundesrepublik werden die DDR-Bürger herzlich begrüßt. Seit Mitternacht ist Westberlin vorallendingen mit Besuchern aus der DDR und ihren Autos verstopft, überall herrscht Jubel und Freude. Zahlreiche Menschen klettern auf die Mauer. Vor den Banken und Sparkassen, vorallendingen in Berlin, bilden sich Schlangen von Menschen, die das Begrüßungsgeld von 100 DM in Empfang nehmen möchten.

Weiterlesen

18.11.1989: Kohl fordert zügige Wiedervereingung.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

DDR-Staatschef Egon Krenz vereidigt neue DDR-Regierung. Bundeskanzler Kohl wirbt am Rande eines Treffens mit EU-Amtskollegen in Paris erstmals für eine zügige Wiedervereiniung. Auf einer vom Neuen Forum organisierten Demonstration in Leipzig wird u.a. die Abschaffung der Führungsrolle der SED gefordert.DDR-Hörfunkbericht über die erste öffentliche Kundgebung des Neuen Forum in LeipzigSiegermächte und deutsche Staaten diskutieren deutsche Frage (SPIEGEL 47/1989)

20.11.1989: Treffen zwischen Kohl und Modrow wird vorbereitet, Zahlreiche Demonstranten für Wiedervereingung.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ November 1989, Wende

Kanzleramtschef Rudolf Seiters trifft DDR-Regierungschef Modrow in Ost-Berlin, um den bevorstehenden DDR-Besuch von Bundeskanzler Kohl vorzubereiten. Auf der Montagsdemo in Leipzig wird erstmals mit Sprüchen wie „Deutschland, einig Vaterland“ die Wiedervereinigung gefordert.„Von den Arbeitern verlassen“ (SPIEGEL 48/1989)Druck nach Wiedervereinigung steigt (SPIEGEL 48/1989)Die sanfte Revolution von Quedlinburg… (SPIEGEL 48/1989)

24.10.1989: Egon Krenz zu DDR-Staatschef gewählt.

info@histomich.de/ April 26, 2019/ Oktober 1989, Wende

Volkskammer in Ost-Berlin wählt Egon Krenz zum Staatsratsvorsitzenden. Bundeskanzler Kohl ist zu einem baldigen Treffen mit Egon Krenz bereit. In zahlreichen DDR-Städten wird gegen die Wahl von Krenz demonstriert. DDR-Führung hat Übergriffe der Staatsmacht am 7. und 8. Oktober zugegeben. Bildquelle: Tagung der Volkskammer der DDR unter Leitung von Hans Jendretzky im Plenarsaal des Palastes der Republik in Ost-Berlin, November

Weiterlesen

25.08.1989: Geheimtreffen zwischen ungarischen und bundesdeutschen Politikern

info@histomich.de/ April 26, 2019/ August 1989, Wende

Auf Schloss Gymnich bei Bonn findet ein Geheimtreffen zwischen Helmut Kohl, Hans-Dietrich Genscher und Horst Teltschik auf deutscher und Ministerpräsident Miklós Németh, Außenminister Gyula Horn und und Botschafter Istvan Horváth auf ungarischer Seite statt. Es wird über bundesdeutsche Kreditzusagen als Gegenleistung zur Grenzöffnung verhandelt.