Schlagwort Archiv: Holocaust

22.1.21, 20.15: Die verlorene Zeit

info@histomich.de/ Januar 15, 2021/ TV aktuell

ARTE, 20.15: Die verlorene Zeit, Drama, D 2011 „Auschwitz-Birkenau 1944: Tomasz Limanowski, Katholik und politischer Häftling, liebt die Jüdin Hannah Silberstein. Die beiden arbeiten in der Lagerbäckerei und schaffen es, sich immer wieder dank Bestechung für ein Rendezvous zu treffen. Dennoch scheint ihre Liebe ohne Zukunft. Hannah wird schwanger und Tomasz ist klar, dass etwas geschehen muss…“ (prisma.de)

28.1.21, 20.15: Der Staat gegen Fritz Bauer

info@histomich.de/ Januar 15, 2021/ TV aktuell

RBB, 20.15: Der Staat gegen Fritz Bauer, Politdrama, D 2015 „Kraftvolles, fesselndes Porträt des hessischen Generalstaatsanwalts Fritz Bauer, ohne den der Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963-1965) und die Ergreifung von Adolf Eichmann undenkbar gewesen wären.“ (rbb-online.de)

Warum Willy Brandt in Warschau kniete

info@histomich.de/ Dezember 9, 2020/ Nachkriegszeit / RAF, Presse

welt.de: „Das Bild des knienden Kanzlers vor dem Ehrenmal der Helden des Warschauer Gettos gehört zu den symbolträchtigsten des 20. Jahrhunderts. Es veränderte das Bild der Welt von Deutschland…“ mehr

25.06.1990: Israel nicht gegen Wiedervereinigung.

info@histomich.de/ Mai 19, 2020/ Juni 1990, Wende

Israel ist nicht grundsätzlich gegen eine Wiedervereinigung beider deutscher Staaten. Das erklärt Knesset-Präsident Dov Shilansky gegenüber den Parlamentspräsidentinnen beider deutscher Staaten Bergmann-Pohl und Süssmuth. Beide halten sich für 3 Tage in Israel auf, um über den Prozess der Wiedervereinigung zu informieren.Parlamentspräsidentinnen reisen gemeinsam nach Israel

„Neues Dokument zeigt, wie England Juden an der Flucht vor Hitler hinderte“ erlernten“

info@histomich.de/ März 11, 2020/ Presse, Zweiter Weltkrieg / Holocaust

focus.de: „Daran, dass die Nationalsozialisten an der Vernichtung der Juden die Schuld tragen, herrscht kein Zweifel. Aber Regierungen anderer Länder hätten erheblich mehr für deren Rettung tun können. Das zeigt auch ein jetzt aufgetauchtes unbekanntes Dokument. Im Mittelpunkt steht Briten-Premier Neville Chamberlain…“ mehr

Anne Frank: Anne Frank Tagebuch

info@histomich.de/ Juli 5, 2019/ Bestseller Papierkorb

„Anne Frank, am 12. Juni 1929 als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren, flüchtete 1933 mit ihren Eltern nach Amsterdam. Nachdem die deutsche Wehrmacht 1940 die Niederlande überfiel und besetzte, 1942 außerdem Maßnahmen gegen die jüdische Bevölkerung in Kraft traten, versteckte sich die Familie Frank in einem Hinterhaus an der Prinsengracht. Die Familie und ihre Mitbewohner wurden im

Weiterlesen

Als eine Fernsehserie Schockwellen auslöste

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Nachkriegszeit / RAF, Presse

vom 08. Januar 2019, 07:01 sueddeutsche.de: „…Eine Fernsehserie läuft, und hinterher sehen die Leute mit anderen Augen. Geschichtsbücher, die noch kurz zuvor in Regalen verstaubten, verkaufen sich auf einmal, Gedenkstätten sind gut besucht, Diskussions- und Laienforschungsgruppen gründen sich…“ mehr

Nazi-Verbrechen nach 75 Jahren aufgeklärt

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ NS-Zeit / NS-Regime / Hitler / Widerstand, Presse

vom 01. April 2018, 16:05 bild.de: „Bruno Beger (1911 – 2009) bei Schädelvermessungen in Tibet. Neue Archivfunde deuten darauf hin, dass er verantwortlich für das Verbrechen war, das als „Straßburger Schädelsammlung“ bekannt wurde – aber offenbar andere Hintergründe hatte, als bisher angenommen…“ mehr

Das geplante Massensterben auf Madagaskar

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Presse, Zweiter Weltkrieg / Holocaust

vom 21. Januar 2017, 22:23 spiegel.de: „Vor 75 Jahren koordinierten Hitlers Bürokraten bei der Wannsee-Konferenz den Mord an Millionen Juden. Damit endete ein anderer wahnwitziger Plan – die Deportation aller Juden in ein „Großghetto“ auf Madagaskar…“ mehr

Geschäfte mit dem Teufel

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Presse, Zweiter Weltkrieg / Holocaust

vom 29. Dezember 2016, 12:34 sueddeutsche.de: „Jeder kennt den Streit über den „Stellvertreter“, über Pius XII. Aber was tat sein Vorgänger? David I. Kertzer erzählt materialreich, wie Pius XI. mit Mussolinis faschistischem Regime paktierte…“ mehr

Kohl sprach negativ über führende Juden und die Holocaust-Erinnerung

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Nachkriegszeit / RAF, Presse

vom 20. September 2016, 09:14 focus.de: „Helmut Kohl hat als Kanzler der Einheit deutsche Geschichte geschrieben. Doch mit einem anderen, wesentlich dunklerem Kapitel der deutschen Geschichte hatte die Regierung Kohl lange ein schwieriges Verhältnis: Dem Holocaust. Der Historiker Jakob S. Eder hat Dokumente ausgewertet, aus denen hervorgeht, dass sich der Bundeskanzler selbst negativ über „führende Juden“ geäußert haben soll…“ mehr

Grauenhaftes SS-Verbrechen in der Schlucht Babi Jar: Ein Überlebender berichtet

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Presse, Zweiter Weltkrieg / Holocaust

vom 28. September 2016, 07:55 focus.de: „Das Massaker von Babi Jar vor 75 Jahren ist eines der schlimmsten Kriegsverbrechen der Deutschen im Zweiten Weltkrieg. Die Nazis erschossen und verscharrten 33.771 Juden in einer Schlucht nahe Kiew, vor allem Frauen, Alte, Kinder und Kranke. Nur sehr wenige überlebten, einer von ihnen ist Schtein Ruwim…“ mehr

Gauck gedenkt Opfer von Babi Jar

info@histomich.de/ Mai 26, 2019/ Presse, Zweiter Weltkrieg / Holocaust

vom 30. September 2016, 22:35 welt.de: „Joachim Gauck gedenkt der Nazi-Verbrechen in der Ukraine. Dort wurden Zehntausende Juden ermordet. 1941 löschen die deutschen Besatzer in der Schlucht Babi Jar fast die ganze zurückgebliebene jüdische Bevölkerung aus. Heute mahnt Gauck, vor Unrecht nicht die Augen zu schließen. Deutschland trage eine historische Verantwortung…“ mehr

DVD: Im Labyrinth des Schweigens

info@histomich.de/ Dezember 5, 2018/ Filme und Spiele, Nachkriegszeit

„Johann Radmann (Alexander Fehling) ist seit Kurzem Staatsanwalt und muss sich wie alle Neulinge um Verkehrsdelikte kümmern. Als der Journalist Thomas Gnielka (André Szymanski) im Gerichtsgebäude für Aufruhr sorgt, wird er hellhörig: Ein Freund Gnielkas hat einen Lehrer als ehemaligen Auschwitz-Wärter erkannt, doch niemand will seine Anzeige aufnehmen. Gegen den Willen seiner direkten Vorgesetzten beginnt Radmann sich mit dem Fall

Weiterlesen

DVD: Die Mörder sind unter uns

info@histomich.de/ Dezember 5, 2018/ Filme und Spiele, Nachkriegszeit

„Berlin 1945. Susanne Wallner, eine junge Fotografin, kehrt aus dem Konzentrationslager zurück, doch ihre Wohnung ist besetzt. Hier lebt seit kurzem der aus dem Krieg heimgekommene Chirurg Mertens, der seine furchtbaren Erinnerungen mit übermäßigen Alkoholgenuß zu verdrängen sucht. Die beiden arrangieren sich, und mit Susannes Hilfe findet Dr. Mertens langsam wieder zu sich selbst. Da begegnet ihm sein ehemaliger Hauptmann

Weiterlesen