Christopher Clark: Gefangene der Zeit

Was ist der Inhalt von “Gefangene der Zeit” von Christopher Clark ?

“Was hat der Brexit mit Bismarck zu tun? Was verbindet die antike Alexanderschlacht bei Issus mit der Schlacht gegen Napoleon bei Jena 1806? Was lehren uns Psychogramme aus dem Dritten Reich über Gehorsam und Courage? Und wie lässt sich Weltgeschichte schreiben, ohne dabei dem Eurozentrismus verhaftet zu bleiben? Christopher Clark zeigt in insgesamt 13 Essays, wie sehr historische Ereignisse und Taten, Vorstellungen von Macht und Herrschaft über die Zeiten hinweg fortwirken – bis heute. ” (spiegel.de)

hier geht es zu den aktuellen Bestsellern

Heinz Schilling: Karl V.

“Karl V. ist der mächtigste Herrscher seiner Zeit – und der ohnmächtigste zugleich. In seinem Reich geht die Sonne nicht unter, doch nach seinem Willen formen kann er es nicht. Ebenso wenig gelingt es ihm, die große Kirchenspaltung aufzuhalten, mit der die Einheit der Christenwelt zerbricht. Heinz Schilling schildert in dieser Biographie, wie der Kaiser zwischen den Epochen alles in seiner Macht stehende tut, um dem Lauf der Zeit Einhalt zu gebieten – und sich am Ende gescheitert und gedemütigt aus der Welt zurückzieht in die Einsamkeit der spanischen Estremadura.
Heinz Schillings Biographie befreit Karl V. aus dem Habsburgermythos des 19. Jahrhunderts und führt ihn wieder zurück in seine historische Welt – das kulturell reiche Burgund seiner Jugend und Spanien mit dem atlantisch-überseeischen Raum. Auch dem verschlossenen Menschen Karl spürt dieses Buch nach, seiner Erotik, seinen kurzen Liebesbeziehungen, seiner unterschätzten musischen Seite. Es räumt Karl einen fairen Platz in den Religionskämpfen der Zeit ein und porträtiert ihn als zutiefst religiösen Menschen – hierin Luther ebenbürtig. Vor allem aber zeigt Schilling die Tragik der Macht: Im Herzen ein Friedenspolitiker, kommt der Kaiser während seiner Herrschaft nur selten aus dem Militärlager, weil er sich dynastischen und religiösen Zielen verpflichtet fühlt, die er in einer Welt, die immer komplexer wird, nicht mehr verwirklichen kann.” (amazon)

Hilary Mantel: Spiegel und Licht

“…England, Mai 1536. Anne Boleyn ist tot, innerhalb eines Herzschlags von einem angeheuerten Henker aus Frankreich geköpft. Während ihre sterblichen Überreste dem Vergessen anheimgegeben werden, frühstückt Thomas Cromwell mit den Siegern. Der Sohn des Schmieds aus Putney taucht aus dem Blutbad des vergangenen Frühlings auf, um seinen Aufstieg zu Macht und Reichtum fortzusetzen. Zur selben Zeit gibt sich sein furchterregender Gebieter Heinrich VIII dem kurzlebigen Glück mit seiner dritten Königin hin, die schon bald bei der Geburt des lang ersehnten männlichen Thronfolgers sterben wird.
Cromwell kann sich nur auf seinen Verstand verlassen, da er weder eine starke Familie noch eine private Armee hinter sich hat. Obwohl in England rebelliert wird, im Ausland Verräter die Köpfe zusammenstecken und Heinrichs Regime eine alles belastende Invasion droht, sieht der scharfsinnige und weitsichtige Cromwell bereits ein neues England im Spiegel der Zukunft. Doch kann eine Nation oder eine Einzelperson ihre Vergangenheit abwerfen wie eine Schlange ihre Haut? Steigen die Toten unaufhörlich aus ihren Gräbern? Was werden Sie tun, fragt der spanische Botschafter Cromwell, wenn sich der König gegen Sie wendet, da er sich unweigerlich über kurz oder lang gegen jeden seiner Vertrauten wenden wird?…” (amazon)

Ken Follett: Das Fundament der Ewigkeit


zum Shop

“Nach DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT der neue große historische KINGSBRIDGE-Roman des internationalen Bestsellerautors:

1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe … nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen – koste es, was es wolle…” (amazon)

Tilman Röhrig: Die Flügel der Freiheit


zum Shop

“Es hat geschneit. Auf den Wehrmauern liegt weißer Schimmer, als Barthel die Wartburg erreicht. Wie befürchtet überbringt er Luther die Nachricht, dass radikale Kräfte seine Reformation gefährden. Zurück in Wittenberg gelingt es Luther, seine Schriften und Predigten praktisch umzusetzen, während gleichzeitig auch seine Gegner erstarken. Vor allem sein einstiger Weggefährte Thomas Müntzer fordert den Aufstand gegen die weltliche Obrigkeit und bringt damit zahlreiche Menschen in Gefahr. Als sich die Lage mehr und mehr zuspitzt, beschließt Luther, den Kampf gegen Müntzer aufzunehmen …” (amazon)

24.08.1572: Bartholomäusnacht

Bildquelle: Von François Dubois - Musée cantonal des Beaux-Arts., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=46815694

Bartholomäusnacht :
Insgesamt 5000 Protestanten ( Hugenotten ) werden in ganz Frankreuch ermordet, 2000 von ihnen in Paris.Auf Befehl von Katharina von Medici wird u.a der protestantische Führer Admiral Coligny getötet, die Umstände:
Wenige Tage vorher fand die Hochzeit zwischen dem protestantischen König Heinrich von Navarra und Katharina’s Tochter Margarethe von Valois statt.Coligny war kurz nach der Hochzeit bei einem Attentat verwundet worden, seine Anhänger sinnten auf Rache. Dieser kam Katharina aber zuvor und befiehlt mit Unterstützung von Heinrich von Anjou sowie Henri de Guise den Massenmord.

welt.de

paris360.de

1577: Konkordienformel wird beschlossen.

Konkordienformel.
In der Zeit insbesondere nach Luthers Tod haben sich verschiedene Strömungen des Protestantismus’ herausgebildet, auf der einen Seite die Lutheraner, die weitesgehend Luther’s Linie folgen, und auf der anderen Seite die Reformierten, die unter dem Einfluss von Zwingli und Calvin stehen. Auch innerhalb der Lutheraner gibt es verschiedene Strömungen, diese werden durch dieses gemeinsame Glaubensbekenntnis beseitigt.
Insbesondere beim Sakrament Abendmahl hat man sich geeinigt.Seither muss jeder, der ein Amt in der lutherischen Kirche annimmt, diesem Bekenntnis folgen.Die Anhänger von Calvin und Zwingli folgen als “Reformierte” bis heute nicht der Konkordienformel.

Wikipedia

06.01.1579: Union von Arras wird gegründet.

Bildquelle: Union von Arras (gelb) und Union von Utrecht (hellblau), 1579, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=334289

Union von Arras (ungefähr das Gebiet des heutigen Belgien):

Der wallonische Süden der Spanischen Niederlande unterwirft sich Philipp II. und nimmt den katholischen Glauben an.

26.07.1581: Unabhängigkeitserklärung der Niederlande

Unabhängigkeitserklärung (Plakkaat van Verlatinghe, auch Akte van Afzwering ) der Niederlande.
In einer Erklärung setzt in Den Haag die Republik der Vereinigten Niederlande formell Philipp II.ab. Es ist die konsequente Reaktion der Protestanten auf die katholische Union von Arras.
Willem ( Wilhelm )von Oranien wird Statthalter.

Wikipedia

22.03.1583: Kölner Krieg

Bildquelle: Schlacht von Hüls (1583), Von Juschki - Eigenes Werk entnommen der "Chronik Hüls", Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=59142124

Erzbischof Gebhard Truchsess von Waldburg wird durch Papst Gregor XIII. von allen geistlichen Ämtern entbunden, nachdem Waldburg dem evangelischen Glauben beigetreten ist und geheiratet hat. Der Erzbischof widersetzt sich der Exkommunikation und stellt ausserdem den Geistlichen in seinem Territorium die Wahl der Konfession frei. Es kommt zum Kölner Krieg. Bayrisch-spanische Truppen, die den Papst unterstützen, vertreiben Waldburg Anfang 1584.
Er flieht zunächst nach Westfalen und dann in die Niederlande. Die katholischen Truppen siegen 1588.


Wikipedia

25.07.1593: Heinrich von Navarra wird wieder Katholik.

Der Calvinist Heinrich von Navarra konvertiert wieder zum katholischen Glauben, um sich am 27. Februar zum französischen König Heinrich IV. in Paris krönen zu lassen.
Heinrich III. hat ihn auf seinem Sterbebett zu seinem Nachfolger bestimmt,den Wechsel des Glaubens aber zur Bedingung gemacht.

Kleine Biographie Heinrichs IV.

13.04.1598: Edikt von Nantes

Bildquelle: Von Henry IV of France. - This picture from the French Assemblée Nationale website. Archives nationales, musée de l'Histoire de France, AEII 763, supplément du Trésor des Chartes., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4204582

Edikt von Nantes:

Heinrich IV. gewährt den französischen Protestanten Glaubensfreiheit und die Erlaubnis zur Abhaltung von Gottesdiensten.Damit sind die Hugenottenkriege beendet.

25.04.1606: Katholiken und Protestanten bekämpfen sich in Donauwörth.

Kreuz- und Fahnengefecht:

Durch eine Markusprozession der Katholiken in Donauwörth fühlen sich protestantische Bürger provoziert, es kommt zu einem Streit zwischen den Gläubigen und schliesslich zu gewalttätigen Auseinandersetzungen.
Kaiser Rudolf II. verhängt daraufhin über Donauwörth die Reichsacht.Im Dezember 1607 besetzt der bayrische Herzog Maximilian I. im Auftrag des Kaisers die Stadt, obwohl sie dem schwäbischen, aber protestantischen Herzog von Württemberg untersteht. Die evangelische Bevölkerung wird unterdrückt.

Wikipedia

10.07.1609: Katholische Liga wird gegründet.

Bildquelle: Die Gründung der Katholischen Liga (1609 in München), Von Carl Theodor von Piloty - Webseite Kunst, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11766324

Als Antwort auf die Gründung der Protestantischen Union wird in München die Katholische Liga gegründet.
Hauptinitiator ist Maximilian I. von Bayern.
Die Kurfürstentümer Köln, Trier und Mainz sowie das Hochstift Würzburg sind neben Bayern Gründungsmitglieder.

br.de

Kinderzeitmaschine

20.11.1531: Katholiken besiegen Protestanten in der Schweiz.

Bildquelle: Die konfessionelle Situation in der Eidgenossenschaft 1530, Von Marco Zanoli; (sidonius 20:45, 11 May 2007 (UTC)) - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2092811

In der Schweiz unterliegen bei einer Schlacht die Protestanten den Katholiken, Zwingli stirbt dabei.
Trotzdem wird ein Friedensvertrag an diesem Tag ausgehandelt, der das friedliche Nebeneinander der Konfessionen absichern soll (Zweiter Kappeler Landfriede).

Wikipedia

27.07.1532: Erstes Deutsches Strafgesetzbuch

Erstes Deutsches Strafgesetzbuch wird in Regensburg vom Reichstag beschlossen:

Insbesondere wird das Verfahren bei Hexerei bestimmt.
Jede Hexe hat auf dem Scheiterhaufen zu sterben und kann durch Folter zum Geständnis gezwungen werden.
Bekannt ist das Strafgesetzbuch auch unter dem Namen “Peinliche Halsgerichtsordnung Karls V.”

03.11.1534: Heinrich VIII. wird Oberhaupt der Anglikanischen Kirche

Heinrich VIII. von England erklärt sich im Parlament zum Oberhaupt der anglikanischen Kirche.
Das ist Folge des Bruchs mit Papst Clemens VII., der wiederum der Auflösung der Ehe Heinrichs mit Katharina von Aragon nicht zugestimmt hat.
Katharina konnte mit Heinrich keine männlichen Thronfolger zeugen, daher will Heinrich sie für Anne Boleyn verlassen.

Kurz erklärt (n-tv.de)

Kinderzeitmaschine

Kleine Biographie (welt.de)

25.06.1535: Täuferbewegung wird niedergeschlagen.

Bildquelle: Historische Darstellung der Hinrichtung der Täufer auf dem Prinzipalmarkt, Von Georg Berger - Federzeichnung aus Georg Berger, Contrafactur der Osnabrücker Bischöfe. Scan aus Abbildung in "Westfälische Kunststätten: Rathaus und Friedenssaal zu Münster", Seite 28, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=726654

Franz von Waldeck erobert Münster zurück und “befreit” die Stadt von der Täuferbewegung und ihren Anführern:
Seit mehr als 1 Jahr wird Münster von fanatisch reformatorischen Gläubigen besetzt und schikaniert.
Die Täufer erkennen nur die Taufe Erwachsener an und schaffen das Geld ab. Wer sich nicht taufen lässt bzw. sich nicht unterordnet, muss die Stadt verlassen oder wird verfolgt.
Hunderte Täufer werden nach dem Sieg Waldecks getötet.

Täuferbewegung – kurz erklärt (Kinderzeitmaschine)

Wikipedia

1536: Johannes Calvin gibt in Bern das Werk “Unterweisung im christlichen Glauben” heraus

Bildquelle: Porträt von Johannes Calvin., Von Flemish school (Unbekannt) - Übertragen aus en.wikipedia nach Commons durch Innotata mithilfe des CommonsHelper.(Originaltext: Société du Musée Historique de la Réformation, Bibliothèque de Genève), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12027076

Johannes Calvin gibt in Bern das Werk “Unterweisung im christlichen Glauben” heraus. Calvin will darlegen, dass sie mitnichten Ketzer und Aufwiegler seien, sondern seriöse Erneuerer des biblischen Glaubens.Das Werk soll, laut Calvin, ,,ein Schlüssel und eine Tür zu einem guten und rechten Verständnis der Heiligen Schrift sein.
Später fügt er der Schrift die Erklärung der “”doppelten Prädestination”” hinzu:
Der eine Teil der Menschheit ist von Gott zum Heil bestimmt, der andere Teil zur Verdammnis.


Kleine Biographie Calvins (luther2017.de)